Nachrichten aus Eimsbüttel

1 Bild

Lesung von Kim Leine

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 07.08.2014 | 146 mal gelesen

Hamburg: Buchhaus Hoheluft | Der Schriftsteller Kim Leine liest am Sonnabend, 30. August, aus seinem Roman „Ewigkeitsfjord“ im abc Buchhaus Hoheluft, Hoheluftchaussee 60. Besucher lernen im Rahmen der „Ersten langen Nacht der Literatur“ ab 20 Uhr die literarische Figur des Missionars Morten Falck kennen. Dieser geht gegen Ende des 18. Jahrhunderts nach Grönland, wo die Lebensweise der Eingeborenen und der Kolonisatoren gewaltsam aufeinanderprallen....

Filmklassiker „Excalibur“ und Lesung

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 07.08.2014 | 198 mal gelesen

Hamburg: PROJEKTOR kultureller Raum | teiler | Das mobile Kinoprojekt „Flexibles Flimmern“ präsentiert den Filmklassiker „Excalibur“ am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. August, im Projektor, Sternstraße 4. Vor der Ausstrahlung des Filmes liest der Autor Anselm Neft aus seinem neuen Buch „Helden in Schnabelschuhen“. Der Roman schildert die Beziehung von Katja und Max, die gerade ihr Philosophiestudium abgeschlossen haben und nicht wissen, wie es weitergeht. Schließlich...

Sommerliche Malerei in der Galerie 3x23

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 07.08.2014 | 267 mal gelesen

Hamburg: Galerie 3x23 | Die Künsterin und Grafikerin Brigitte Thoms zeigt ab Sonnabend, 9. August, in der Galerie 3x23 eine Ausstellung unter dem Motto „Sommer. Sommerlich bunte Malerei.“ Die musikalische Vernissage beginnt ab 20 Uhr an der Sternstraße 107-109. Farben, Sonne und eine Vielfalt an Eindrücken prägen die Bilder der Luruperin – so auch auf ihrem Bild der „Queen Mary 2“. Brigitte Thoms, 1959 in Hamburg geboren, widmet sich seit 1984 der...

1 Bild

"Aber sie wollen es doch so ...!"

Elsbeth Müller
Elsbeth Müller | Rotherbaum | am 07.08.2014 | 129 mal gelesen

Hamburg: hamburger frauenbibliothek - DENKtRÄUME | … über Gender im Kinderzimmer, Lebenswelten in Blau und Rosa und feministische Mädchenarbeit zwischen Topmodel- und Superstar-Allüren … mit Claudia Wallner und Stevie Schmiedel Eintritt: 7 €/erm. 5 € Ort: hamburger frauenbibliothek In Zeiten von Gender Mainstreaming wird behauptet, Genderarbeit müsse Mädchenarbeit ablösen: Von „Alphamädchen“ und „Jungenkatastrophe“ ist die Rede. Das „katholische Mädchen vom Lande“...

1 Bild

Lokstedt: Warum verkaufte die AWO das Haus?

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 294 mal gelesen

Seniorenwohnanlage im Grandweg: Das Interview im Wochenblatt - Ein sozial tätiger Verband verkauft eine Seniorenwohnanlage an einen berüchtigten Inves-tor: Richard Lemloh, Sprecher der Arbeiterwohlfahrt, im Interview mit dem Elbe Wochenblatt. Elbe Wochenblatt: Was war der Grund für den Verkauf? Richard Lemloh: Der AWO-Landesverband hat die Immobilie ausschließlich mit dem Ziel verkauft, mehr in die Bereiche Kitas und...

1 Bild

Lokstedt: Wie Akelius an der Mietschraube dreht

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 974 mal gelesen

Grandweg 92: Eigentümer lässt Seniorenwohnungen leer stehen und will teurer neu vermieten - Neuer Eigentümer, Umbauten, Leerstand: Mieter der Seniorenwohnanlage im Grandweg 92/92a fragen sich, was aus ihrer schönen Heimat wird. Es ist ein ruhiges Fleckchen in Lokstedt: Vögel zwitschern, in den Bäumen rauscht der Wind, auf der Terrasse kann man schöne Sommertage verbringen. Vierstöckiger Neubau im Klinkerstil, Tiefgarage,...

1 Bild

Kostenlos kuscheln in der U-Bahn

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 245 mal gelesen

Kolumne: Warum stehen bloß alle in der Nähe der Tür? - Hamburg ist die kuscheligste Stadt der Welt – vor allem in der U-Bahn mögen die Menschen offenbar den Körperkon-takt zum Nachbarn. Morgens in der U3, 8.30 Uhr: Die U-Bahn ist voll. Ob die majestätische alte oder die schicke stählerne neue: Man muss sich reinschieben oder -drängeln, um noch mitzukommen. Das Verrückte: In den Wagen ist noch genug Platz, der ganze Gang...

Lagerfeuer, Klettern, Schwimmen: Ferientipps für Kinder und Jugendliche

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 158 mal gelesen

Veranstaltungen und Tipps für die Sommerferien in Eimsbüttel/Altona - Philipp Aschendorf, Eimsbüttel Ausflüge in den Klettergarten oder Ponyreiten: In den Sommerferien können Hamburgs Kinder und Jugendliche eine Menge unternehmen. Hier sind unsere Tipps für die kommenden Tage: – Abenteuerspielplatz Wegenkamp e.V., Wegenkamp 21, S 54 12 42: Dienstag, 12. August, von 12 bis 18 Uhr: Platztag: Spiel, Spaß, Bauen,...

Gottesdienst: Dem Fremden begegnen

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 177 mal gelesen

Hamburg: Apostelkirche | Im Rahmen der Reihe „Sommerkirche in der Apostelkirche“ der Kirchengemeinde Eimsbüttel beginnt am Sonntag, 10. August, um 10 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst. Unter dem Motto „Begegnung mit dem Fremden – dein Gott ist mein Gott?“ leiten Pastorin Döring und Pastor Kirst die Liturgie an der Lappenbergsallee/Bei der Apostelkirche. Noch bis einschließlich 17. August werden in der Christuskirche keine Gottesdienste gefeiert. da

1 Bild

Bläser auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 306 mal gelesen

Hamburg: Fanny-Mendelssohn-Platz | Die Stellinger Bläser geben in kleiner Urlaubsbesetzung am Sonnabend, 9. August, ab 11 Uhr ein Konzert auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz. Die Musiker spielen eigene Bläserstü-cke im Wechsel mit plattdeutschen Liedern und Tänzen. Zuletzt überzeugte die Bläsergruppe Posaunix auf dem 25. Stellingenfest (Foto) im Juni dieses Jahres. da/Foto: Heinrich Schürmann

Rassistische Morde in Hamburg

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 256 mal gelesen

Hamburg: Centro Sociale | Drei Neonazis ermorden bei einem Brandanschlag zwei vietnamesische Flüchtlinge – diesem Doppelmord von 1980, begangen in der Halskestraße in Billwerder, widmet sich der Journalist Frank Keil. Er referiert am Dienstag, 12. August, um 19 Uhr im Centro Sociale unter dem Motto: „Halskestraße 1980. Rassistische Morde in Hamburg: Vom Erinnern und Vergessen“. Der Rechtsanwalt Ünal Zeran berichtet zudem an der Sternstraße 2, warum...

2 Bilder

Eidelstedter Weg: Bunker soll weg

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 366 mal gelesen

Hamburg: Bunker Eidelstedter Weg | Stadt will Denkmal für Beiersdorf-Erweiterung abreißen lassen - So schnell kanns gehen: Voriges Jahr richtete der Verein Hamburger Unterwelten den Bunker am Eidelstedter Weg 10 für Führungen her, nun stehen alle Zeichen auf Abriss. Das Elbe Wochenblatt beantwortet die wichtigsten Fragen. Worum geht es? Der Hochbunker im Eidelstedter Weg 10 soll einer möglichen Beiersdorf-Erweiterung weichen. Der Kosmetikkonzern denkt...

Wer will nach Berlin?

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 79 mal gelesen

Der Eimsbütteler SPD-Bundestagsabgeordnete Niels Annen bietet wieder regelmäßig Tagesfahrten nach Berlin an. Abfahrt ist um 7 Uhr vom ZOB. Auf dem Programm stehen Besuche im Bundestag und in der Reichstagskuppel, ein Informationsvortrag, Gespräche mit Niels Annen sowie eine Stadtrundfahrt. Die Reise kostet 36 Euro pro Person, einschließlich Mittagssnack. An den Freitagen 22. August und 5. September sind noch Plätze frei....

2 Bilder

Mörderische Lieder in „krimineller Revue“

Felix-René Dan
Felix-René Dan | Neustadt | am 05.08.2014 | 282 mal gelesen

Hamburg: Hamburger Engelsaal | Hamburger Engelsaal: „In der Spelunke zur alten Unke“ mit zahlreichen Krimi-Schlagern – Karten zu gewinnen - René Dan, hamburg Kriminaltango in der Taverne – so mancher verschwindet, und Macky „hat ein Messer, doch das Messer sieht man nicht“. Auf viele Krimi-Lieder, darunter Evergreens wie „Macky Messer“ und „Kriminaltango“, können sich Besucher von „In der Spelunke zur alten Unke“ freuen. Der Hamburger Engelsaal...

1 Bild

Abrisspläne: Mieter wollen für ihr Zuhause kämpfen

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.08.2014 | 186 mal gelesen

Stellinger Gemeindehaus soll weichen – Drei Mietparteien verlieren dann ihre Bleibe - Miriam Roersch, Stellingen Seit drei Jahren genießen Robert Kuhnt, seine Frau Maria und ihr Sohn das Modell Großfamilie unter einem Dach. Der Vierjährige flitzt regelmäßig ins obere oder untere Stockwerk zu seinen Ersatz-Omas und -Opas, die ihm erzählen können, wie sein Heim vor 50 Jahren aussah. Solange schon wohnen die Nachbarn, allesamt...