Schwanensee: Liebe, Tanz und Drogen

„Voller Charme und frech ­– bestimmt wird man diese Schwanensee Neuinterpretation nicht so schnell vergessen“, lobte die angesehene Zeitung „Svenska Dagbladet“ „Swan Lake Relaoded“ nach der Stockholmer Premiere in Dezember 2011. Foto: Mats Becker
Hamburg: Thalia Theater |

„Swan Lake Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance“ – Freikarten

René Dan, Hamburg
Schwanensee – eines der wohl berühmtesten Ballette der Welt. Die vom bösen Zauberer in einen Schwan verwandelte Prinzessin kann nur von wahrer Liebe erlöst werden. Jetzt hat der schwedische Choreograf und Produzent Fredrik Rydman eine völlig neue Inszenierung auf die Bühne gebracht: „Swan Lake Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance“. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Premiere des Tanztheaters am Mittwoch, 17. Juli, um 20 Uhr im Thalia Theater.
Allein schon die Liebesgeschichte zwischen Prinzessin Odette und Prinz Siegfried hat eine radikale Neuinterpretation bekommen. Die Schwäne sind, in weißen Pelz gekleidet, heroinabhängige Prostituierte. Der Zuhälter und Drogendealer Rotbart hat die Schwäne unter Kontrolle und versorgt sie mit dem begehrten Stoff.
Als der Schwan Odette und Siegfried sich verlieben, versucht Rotbart mit allen Mitteln, ihr Glück zu verhindern. Umgeben von Lug und Trug, Schein und Verführung, sehen sich die Liebenden mit Hindernissen konfrontiert, die
ihren Glauben an die eigene Urteilskraft in Frage stellen.
Mit Beats unterlegt, gesampelt, verfremdet: Auch Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Musik wurde an die heutige Zeit angepasst. So wurden angesagte schwedische Electro-Produktionen „remixed“, zudem haben Musiker wie Moneybrother, Salem Al Fakir oder Adiam Dymott eigene Songs extra für die Show geschrieben.
Die Tanzchoreografie um die Geschichte von Liebe, Gier und Betrug spiegelt die Handlung ebenfalls wider: Moderne Streetdance Elemente prägen den Tanz, darunter roboterartige Tanzbewegungen der Schwäne.
Wer die von Publikum und Kritik gefeierte Inszenierung kostenlos sehen will, sendet bis Montag, 1. Juli, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Swan Lake Reloaded“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Swan Lake Reloaded“ an die Adresse post@wochenblatt-redaktion.de im Internet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Swan Lake Reloaded“ im Thalia Theater, Alstertor 1, vom 17. bis 28. Juli. Di-sa 20 Uhr, sa auch 16 Uhr, so 14 Uhr. Karten für 27,90 bis 67,90 Euro. Ticket-Hotline Tel. 47 11 06 33 sowie unter www.swan-lake-reloaded.de im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.