Rhythmus-Spektakel mit Besen und Tonnen

Energisch, laut, kraftvoll – mit immer neuen Ideen fasziniert die New Yorker Show „Stomp“. Foto: pr
Hamburg: Kampnagel |

„Stomp“ begeistert durch viele ungewöhnliche Ideen – Freikarten

Kristina Rudi, Hamburg
Fesselnd, faszinierend und fantastisch: Das spiegelt das vor Energie strotzende Bühnenprogramm von Stomp wieder. Die Bühnen-Performance mit Fingerschnipsen, Besenschwingen und Mülltonnenscheppern ist seit 20 Jahren nicht mehr aus der New Yorker Theaterszene wegzudenken – und seit zehn Jahren ein Kassenschlager im Londoner West End. Die New Yorker Show gastiert ab Dienstag, 2. September, auf Kampnagel – das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Vorstellung am Donnerstag, 18. September, um 20 Uhr.
Durch Hämmern auf Mülltonnen sowie Springen und Hüpfen auf der Bühne entsteht eine dynamische Geräuschkulisse, die das Publikum in ihren Bann zieht. Die Performance erinnert an eine Putzkolonne, die Geräusche mit verschiedenen Gegenständen erzeugt und sogar Kampfszenen zwischen den Künstlern zeigt.
Nach mehr als einer Milliarde begeisterter Zuschauer auf allen Kontinenten kommt das wilde Rhythmus-Spektakel erstmals seit sieben Jahren wieder nach Hamburg. Die Gründer Luke Cresswell und Steve McNicholas haben es erneut vollbracht, ihrem künstlerischen Universum neue Frische zu verleihen und die Zuschauer ein weiteres Mal zu begeistern.
Hierzu gehören auch die neuen Showszenen „Trolleys“ und „Frogs“. „Trolleys“ erinnert an einen Besuch im überfüllten Supermarkt, doch dieser wandelt sich rasant in einen Trommelwirbel im 5/4-Takt. Bei „Frogs“ werden mit dem Publikum die vielfältig-bizarren Klangmöglichkeiten von Installationsarmaturen erforscht.
„Wenn man seine Augen schließt, hört sich dieses Stück gänzlich anders als alles, was Stomp jemals produziert hat: Organisch, schräg, auf einer ganz neuen Ebene“, so Steve McNicholas.
Mit etwas Glück können Leser des Elbe Wochenblatts drei mal zwei Karten für die Show am Donnerstag, 18. September, gewinnen. Einfach bis zum 1. September eine Postkarte mit Absender senden an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Stomp“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Per E-Mail mit „Gewinne: Stomp“ im Betreff an post@wochenblatt-redaktion.de.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Show „Stomp“ gastiert – außer montags – vom 2. bis 21. September auf Kampnagel K6, Jarrestraße . Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr, sonnabends auch um 16 Uhr sowie sonntags um 15 und 19 Uhr.
Tickets für 37,60 bis 67,90 Euro unter Tel. 47 11 06 33, unter www.eventim.de im Internet sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Nähere Informationen unter www.stomp.de im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.