„Lächerliche Menschen“ und ihre Würde

Michael Wittenborn spielt in „Der Entertainer“ Billy Rice, der den Untergang seiner Music Hall nicht wahrhaben will. Foto: Matthias Horn
Hamburg: Deutsches Schauspielhaus |

John Osbornes Der Entertainer am Deutschen Schauspielhaus – Karten zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Sie kannten Erfolge und das Gefühl, umjubelter Mittelpunkt auf der Bühne zu sein. Doch jetzt kämpfen diese Varietékünstler um das gesellschaftliche Überleben. Der britische Dramatiker John Osborne hat mit „Der Entertainer“, erstmals 1957 aufgeführt, nicht nur den Abgesang auf die britische Music Hall, diesen Mix aus Bühnenspektakel kombiniert mit Restaurant oder Bar, geschrieben. Er spiegelte in seinem Stück auch den Niedergang des britischen Empires. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für „Der Entertainer“ am Mittwoch, 14. Juni, am Deutschen Schauspielhaus.

Unterhaltung mit viel Musik und Gin produziert

Regisseur Christoph Marthaler transponiert die Handlung in die heutigen Zeit der Verluste und Abstürze. Es geht um eine Gruppe Menschen in finanziell sehr schwierigen Verhältnissen, die nicht mehr gefragt sind und daraus Unterhaltung machen. Billy Rice (Michael Wittenborn) und sein Ensemble sind eine Theaterfamilie von Entertainern, von Unterhaltungskünstlern, die in Liveshows auftreten und die früher teilweise brausenden Applaus erlebt hatten. Jetzt produzieren sie im sozialen Absturz mit viel Musik und Gin viel Unterhaltung.

Irgendwo außerhalb Europas werden irgendwelche Kriege geführt, an denen die in Europa Abstürzenden sich – anders als in Osbornes England während der Suez-Krise – nicht mehr beteiligt fühlen. Man existiert in einer gerade noch möglichen Form und meint im Rassismus eine Zuflucht zu finden.

Der Inszenierung gelingt ein Balanceakt, den das angesehene Theaterportal „nachtkritik.de“ mit den Worten lobte: Christoph Marthaler zeige „lächerliche Menschen bei ihrem Kampf um ein bisschen Würde. Und wie er ihnen dabei in ihrer Lächerlichkeit tatsächlich die Würde bewahrt, das ist schlicht ein Ereignis.“

Wer sich davon kostenlos überzeugen will, sendet bis Montag, 5. Juni, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Der Entertainer“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: „Der Entertainer“, an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Entertainer

am Deutschen Schauspielhaus, Kirchenallee 39, am Mittwoch, 14. Juni, um 19.30 Uhr. Karten für zehn bis 37 Euro – Ermäßigungen möglich – unter Tel. 24 87 13 oder online unter ❱❱ www.schauspielhaus.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.