Gala mit Satire, Musik und Comedy

Nicht nur mit der Flüstertüte weiß Frederic Hormuth bestens umzugehen, sondern auch mit Piano und Worten. Foto: pr
Hamburg: Alma Hoppes Lustspielhaus |

Alma Hoppes Lustspielhaus eröffnet die neue Spielzeit mit zahlreichen Künstlern – Karten für Gala zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Mit einem Mix aus Satire,
Musik und Comedy eröffnet Alma Hoppes Lustpielhaus die 23. Spielzeit. Kabarettisten und Comedians verschiedens-ter Couleur stellen am Freitag, 2. September, um 20 Uhr einen bunten Abend auf die Beine. Das Elbe Wochenblatt verlost dreimal zwei Karten für die Eröffnungsgala.
Besucher erleben dann zum Beispiel, wie Thomas Kreimeyer mit Zuschauern ins Gespräch kommt, und die Zuschauer mit ihm. So wird aus jeder Wortspende ein Vermögen und die Stehgreif-Interaktion zu einer Kunstform.
Jens Neutag führt dann auf grandiose Art zusammen, was nicht zusammengehört: Merkel und Politik, Essen und Qualität, Gesetze und Anarchie.

Wohin gehen wir? Und wollen wir da überhaupt hin?


Warum sind ausgerechnet Reiche gegen Mindestlöhne und feiern trotzdem Charity-Bälle? Weshalb bekommen
Manager Bonuszahlungen, nicht jedoch Krankenschwestern? Fragen, auf die der
Kölner Kabarettist Robert Griess nach plausiblen Antworten sucht.
Mit vollem Körpereinsatz und parodistischen Highlights arbeitet sich auch Anka Zink an den Kernfragen unserer Zeit ab: Wohin gehen wir? Und wollen wir da überhaupt hin? Sie entwickelt ihre Pointen aus gnadenlos sachlicher Analyse.
Frederic Hormuth nimmt alles auseinander, was um ihn
herum passiert. Mit der Akribie eines Chirurgen und der
Geduld eines Puzzlers setzt er alles wieder kabaretttauglich zusammen, passt es sprachlich an und knallt es den Besuchern in Höchstgeschwindigkeit um die Ohren. Zwischendurch haut er hemmungslos in die Tasten, um den Zuschauern mit seinen legendär schmissigen Ohrwürmern einzuheizen.
Auch das Kabarett Alma Hoppe, geführt von Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker, steuert sein Quantum Satire bei und führt mit Leidenschaft durch den Abend.
Wer geballte Kabarettisten-Power live erleben möchte, sendet bis Montag, 22. August, eine Postkarte mit Absender an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Alma Hoppes Gala“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne:
Alma Hoppes Gala“, an post@wochenblatt-redaktion.de – bitte die Telefonnummer nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eröffnungsgala

Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53, Freitag, 2. September, 20 Uhr. Tickets ab 26,83 Euro unter
S 555 6 555 0 oder unter
❱❱ www.almahoppe.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.