Ballett zum Staunen

Im Rahmen des internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel gastiert der britische Star-Choreograf Wayne McGregor mit seiner Inszenierung von „Far“. Foto: Ravi Deepres
Hamburg: Kampnagel |

Star-Choreograf Wayne McGregor auf Kampnagel: Freikarten

René Dan, Hamburg
Das „Internationale Sommerfestival“ der Kulturfabrik Kampnagel präsentiert von Mittwoch, 7. August, bis Donnerstag, 25. August, einen umfangreichen Strauß von Attraktionen. Besucher erwarten mehr als 50 Stücke, Ausstellungen und Konzerte. Die Bandbreite reicht von Pop bis Avantgarde, so wird Yoko Ono am 10. August auftreten, und Tom Stromberg inszeniert vom 7. bis zum 11. August einen Musiktheaterabend mit Selig-Sänger Jan Plewka: „Sound of Silence“ setzt sich mit Simon & Garfunkel auseinander. Für die neueste Inszenierung des Star-Choreografen Wayne McGregor am Freitag, 16. August, verlost das Wochenblatt drei mal zwei Karten.
John Travolta hatte den kleinen Wayne einst zum Tanzen inspiriert, mittlerweile ist der 43-Jährige Haus-Choreograf des Londoner Royal Ballet. Wayne McGregor kreiert zudem unter anderem Werke für das Pariser Opernballett oder das New York City Ballett.
Im Stück „Far“ schildert Wayne McGregor die Schattenseiten des Fortschritts. Zum imposanten Soundtrack des Komponisten Ben Frost und einer Lichtinstallation des Künstlerkollektivs „rAndon international“ zeigen die Tänzer körperliche Verunsicherungen in einer Welt voll neuem Wissen. Die Männer und Frauen verrenken sich auf der Bühne zu instabilen, grotesken Figuren – gleichzeitig strahlt die Inszenierung viel Kraft aus.
„Er kreiert einige der aufregends- ten Ballettarbeiten auf dem Planeten“, lobte die New York
Times den Choreografen. Wer das Stück „Far“ kos-tenlos sehen will, sendet bis Montag, 5. August, eine Postkarte mit Absender an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Wayne McGregor”, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Per E-Mail mit „Gewinne: Wayne McGregor“ im Betreff an: post@wochenblatt-redaktion.de

Wayne McGregor am 15. und 16. August jeweils um 20 Uhr sowie am 17. und 18. August jeweils um 21 Uhr. Karten: 8 bis 36 Euro unter Tel. 27 09 49 49 sowie unter www.kampnagel.de. Bei einigen Veranstaltungen des internationalen Sommerfestivals ist der Eintritt frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.