Auf zum Winterdom!

Das Riesenrad vereint Nostalgie mit einem atemberaubenden Blick aus 55 Metern Höhe. Foto: Hamburger Dom
Hamburg: Dom |

Norddeutschlands größte Kirmes lockt mit sechs Premieren – Freikarten-Pakete zu gewinnen!

René Dan, St. Pauli
Der Duft von Mandeln und Gebäck liegt in der Luft, Millionen Lichter erstrahlen in der Dämmerung – und Domliebhaber lachen vor Freude: Noch bis Sonntag, 9. Dezember, lädt der Winterdom zu Stunden voller Nostalgie, Freuden für die ganze Familie sowie purem Nervenkitzel ein. Allein sechs Premieren bietet der Winterdom. So lädt der „Flasher“ zum Höhenflug für Schwindelfreie: Das höchste transportable Loopingflug-Fahrgeschäft kommt auf eine Gesamthöhe von 70 Metern mit sich überschlagenden Gondeln.
Beim „Tornado“ drehen sich Gondeln in Höchstgeschwindigkeit um das Auge des Tornados. Kuscheln wie die Zaren kann die gesamte Familie bei der „Petersburger Schlittenfahrt“: Zu zweit fährt man die Hügel hinauf und hinunter, und manchmal schneit es sogar.
Zum „6D“-Kino lädt „The Game“: Jeder bestimmt selber, wie der Action-Film auf der Leinwand weitergeht. Im Kommandosessel entscheidet man über Elemente wie Feuer, Wasser, Blitz und Donner auf der Leinwand. In der „Time Factory“ geht der Besucher über Rollen, durch Laufräder, in ein Glaslabyrinth oder auf eine Drehscheibe. Diese Überraschungseffekte fordern die Lachmuskeln.
Humor hilft, die Herausforderungen zu meistern, aber er weist nicht den Weg: Wer das „Labyrinth“ betreten hat, kommt so leicht nicht wieder raus.
239 Schaustellerbetriebe weist das Heiligengeistfeld auf, Fahrgeschäfte wie das „Bodenkarusell“ oder das Riesenrad sorgen für Nostalgie, 57 Imbissbetriebe bändigen den Hunger.
Kulinarische Spezialitäten bietet auch ein „Landmarkt“. Dort werden Produkte der Metropolregion Hamburg angeboten, darunter Käse, Wurst und Äpfel.
Mit Glück können Leser zahlreiche Dom-Attraktionen kostenlos genießen: Das Elbe Wochenblatt verlost 24 wertvolle Gutscheinpakete. Einfach bis zum 19. November eine Postkarte mit Absender an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Dom”, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail mit „Gewinne: Dom“ im Betreff an: post@wochenblatt-
redaktion.de. Rechtsweg ausgeschlossen.

683. Winterdom mit Vorlesetag
Der 683. Winterdom hat noch bis zum 9. Dezember auf dem Heiligengeistfeld zu folgenden Zeiten geöffnet: mo bis do 15 bis 23 Uhr, fr/sa 15 bis 24 Uhr, so 14 bis 23 Uhr. An den Sonntagen, 18. November – Volkstrauertag – und 25. November – Totensonntag – beginnt das Volksfest jeweil um 15 Uhr und endet um 23 Uhr.
Mittwochs Familientag mit ermäßigten Preisen, freitags Feuerwerk ab 22.30 Uhr.
Erstmals beteiligt sich der Dom am Vorlesetag. Beim 9. bundesdeutschen Vorlesetag am Freitag, 16. November, lesen unter anderem im Riesenrad die Star-Köchin Cornelia Poletto und der frühere Schwergewichtsboxer Alexander Dimitrenko. Um 15.30 Uhr beginnt die Anmeldung für Kinder, von 16 bis 17 Uhr werden Kurzgeschichten vorgelesen. Um 17 Uhr wird eine Abschlussgeschichte vorgelesen, bevor unter den kleinen Vorlesetag-Teilnehmern ein großes Dom-Gutschein-Paket verlost wird. da
1
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
269
Lothar Jakob aus Wilhelmsburg | 14.11.2012 | 15:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.