Wasserball/Schlusslicht Warnemünde zu Gast im Inselparkbad

Für Tabellenführer SV Poseidon Hamburg ist ein Heimsieg gegen Schlusslicht HSG Warnemünde Pflicht. Center Jakob Haas ist gefordert für die nötigen Tore zu sorgen
Poseidon lädt ein zum Treffen alter Bekannter. In der 2. Liga Nord empfangen die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg erneut die HSG Warnemünde. Bereits am vergangenen Sonntag siegten die Elbstädter gegen den Klub von der Ostsee überlegen mit 15:3. Das war allerdings im Nordpokal. Poseidon qualifizierte sich für die Endrunde. Nun steht am Sonnabend ab 16 Uhr im Wilhelmsburger Inselparkbad das Pflichtspiel in der Liga auf dem Programm.

Punkte sind Pflicht für Tabellenführer Poseidon Hamburg


„Die Punkte sind für uns Pflicht“, gibt Poseidon-Trainer Florian Lemke den Kurs vor. Sein Team will gegen den Tabellenletzten punkten und sich eine gute Ausgangslage im Kampf um die Meisterschaft schaffen. „Wir haben alles selbst in der Hand und starten jetzt voller Freude und Ehrgeiz in die Hauptrunde. Wir wollen Meister werden und das muss und wird der erste Schritt auf dem Weg dahin sein!“, sagt der selbstbewusste junge Trainer (26 Jahre).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.