Wasserball: Poseidon will zurück auf die Siegerstraße

Das Hinspiel gewann der SV Poseidon Hamburg gegen die HSG Warnemünde mit 19:4. Nun will der Zweiter der Liga erneut punkten.

Hamburg zu Gast in Rostock


Die Niederlage vergangenes Wochenende bei den White Sharks Hannover ist abgehakt. Der SV Poseidon muss erneut auswärts ran. Am Sonntag ab 14 Uhr schwimmen die Poseidonen in der Rostocker Neptunschwimmhalle gegen die HSG Warnemünde an.

Fehlen wird allerdings an der Ostsee Trainer Florian Lemke. Der Dreiklang von Beruf, duales Masterstudium und Traineramt kostet seinen Tribut. Coach Florian Lemke studiert. Das Team coacht sich selbst. Die Marschroute hat der 26-Jährige seinem Team beim Training vermittelt. „Wir werden voll konzentriert in das Spiel gehen. Alle Spieler kommen zum Einsatz. Wir rotieren fleißig“, so Lemke. Der Tabellenletzte wird nicht unterschätzt. Neben Lemke fehlt auch Timo Wachtel. Ein Sieg ist Pflicht sollen die Weichen auf Kampf um die Meisterschaft gestellt werden.

Nach dem Spiel pausiert die 2. Liga für vier Wochen. „Die Zeit werden wir nutzen. Meine Mannschaft freut sich schon auf die anstrengende Vorbereitung zum Saisonendspurt“, lächelt Lemke verschmitzt.

U13-Jugend spielt zeitgleich in Achim gegen Warnemünde


Während die Männer in Rostock um die Punkte kämpfen, schwimmt Poseidons U13-Jugend zeitgleich in der Nordwest-Liga gegen den Nachwuchs der HSG Warnemünde an. Südlich Bremen geht es für das Team von Mona Rieger auch noch um 17 Uhr gegen SC Neptun Cuxhaven.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.