Wasserball: Erfolgreicher Start ins neue Jahr

19:4-Heimsieg —Poseidon sorgt gegen Warnemünde für klare Verhältnisse


Die Wasserballer des SV Poseidon Hamburg (SVP) sind nach der Weihnachtspause erfolgreich ins Becken zurückgekehrt. In der 2. Liga Nord gewann der SVP sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten HSG Warnemünde überlegen mit 19:4 (4:0, 4:0, 4:1, 7:3).

Nach dem holprigen Start in die Saison bekommen die Poseidonen nun endlich wieder Oberwasser. Der Gast von der Ostseeküste hatte sich vor dem Spiel im Wilhelmsburger Inselparkbad leichte Hoffnungen auf eine Überraschung gemacht, doch die Poseidon-Sieben von Trainer Florian Lemke legte von 80 Zuschauern schnell los. Mannschaftskapitän Alexander Weik, 27, eröffnete den Torreigen bereits nach einer Minute. Aus der robusten Abwehr heraus folgten bis zur ersten Pause drei Kontertore seines Bruders Patrick, 23. Das Spiel war schnell entschieden. Torwart Hannes Helm hielt bis zum Seitenwechsel gegen seinen ehemaligen Verein das Poseidon-Gehäuse sauber. Erst kurz vor Ende des dritten Viertels trafen die Gäste erstmals gegen den zur Halbzeit eingewechselten zweiten Torwart Michael Schnese zum 12:1. Drei weitere HSG-Ehrentreffer folgten im Schlussviertel, Poseidon setzte sieben weitere Treffer dagegen.

Poseidon-Coach Florian Lemke ist zufrieden: „So hatte ich mir das vorgestellt. Meine Mannschaft macht aggressiv Druck in der Abwehr, der Gegner verliert den Ball und ab geht es nach vorne. Wir sind wieder im Soll, so kann es weitergehen“. Der 26-Jährige denkt bereits eine Woche weiter. Dann ist ein ganz anderes Kaliber Gegner des SVP: Bundesligaabsteiger SpVg Laatzen empfängt nächsten Sonnabend um 18:00 Uhr die Poseidonen im aquaLaatzium. Die Laatzener verloren dieses Wochenende gegen Spitzenreiter Waspo 98 Hannover II mit 11:13.

Die SVP-Tore warfen: Patrick Weik (8), Jakob Haas (4), Timo Wachtel (2), Niklas Schmidt (1), Christopher Oehmig (1), Alexander Weik (1), Tim Kertscher (1), Gergely Antal (1).

Die weiteren Poseidon-Spieler: Hannes Helm (Torwart, 1. Spielhälfte), Michael Schnese (Torwart, 2. Spielhälfte), Florian Traupe (1. Spiel im Team) und Guy Adriano Rossini.

2. Liga Nord - 4. Spieltag:

SpVg Laatzen – Waspo 98 Hannover II 11:13
Hellas-99 Hildesheim – White Sharks Hannover II 16:10
SV Poseidon Hamburg – HSG Warnemünde 19:4

Tabelle:
1. Waspo 98 Hannover II 51:29 Tore +22 8:0
2. SV Poseidon Hamburg 46:31 +15 4:4
3. SpVg Laatzen 57:43 +14 4:4
4. White Sharks Hannover II 43:40 +3 4:4
5. Hellas-99 Hildesheim 40:38 +2 4:4
6. HSG Warnemünde 23:79 -56 0:8
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.