SVE Showfeuerwerk

SVE Rhönrad Abteilung (Foto: Plackmeyer)
Wenn 500 begeisterte Zuschauer klatschen, toben und jubeln, dann ist klar: Das SVE Showfeuerwerk geht in die nächste Runde.
Am vergangenen Sonntag zeigten sich rund 150 SVE-Athleten, Tänzer und Turner von ihrer sportlichsten Seite. In der Regionalsporthalle Wegenkamp veranstaltete der SVE Hamburg ein Feuerwerk der Turn- und Tanzkünste. Organisatorin Käthe Körte lud Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte ein, sich das Spektakel ab 15.30 Uhr in Stellingen anzusehen. Zur Eröffnung der Veranstaltung tanzten alle Teilnehmer zu Helene Fischers „Atemlos", welches zuvor zur SVE-Hymne umgedichtet wurde. Besonders eindrucksvoll zeigten sich die Tänzerinnen der Jazz- und Modern Dance Abteilung unter der Leitung von Marc Bongardt. Highlight der Show war das Tanzsolo von Kristina Krieger, die sich erst vor zwei Wochen zur Jazz- und Modern Dance WM in Polen qualifiziert hatte.
Mit einer sensationellen Leistung begeisterten sechs junge Männer die Zuschauer. Mit zwei akrobatischen Glanzleistungen in den Bereichen Trampolin und Le Parkour brachten sie das Publikum zum Toben. Aus der Abteilung Turnen Erwachsene gab es tänzerische Aufführungen von den „Eideldancern" und „Tänze aus aller Welt".
Rhönrad ließ sich eine besonders eindrucksvolle Inszenierung einfallen. Zu „I see Fire" von Ed Sheeran betrachteten die Sportlerinnen das Publikum auch mal kopfüber, in Rädern mit über 2 Metern Durchmesser. Nach einer zweistündigen Show machte der Abschlusstanz (wieder zu Helenes „Atemlos" alias SVE-Hymne) mit 150 bunten Knicklichtern die Veranstaltung perfekt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.