SV Eidelstedt Basketball BG Hamburg West

1. Herren: Heimsieg gegen Bramfeld (2) dank starkem Schlussviertel

Mit einem 6-Punkte Rückstand (57:63) ging es in das Schlussviertel. In den letzten 10 Minuten waren es dann Volkan Solhan, der endlich seinen Wurf „fand“, Christian Levern als unermüdlicher Antreiber und Center Mario Lange die das Spiel zugunsten der Hausherren drehten. Am Ende stand dann ein 78:74 Erfolg für die 1. Herren.

Bis zur Halbzeit war das Spiel alles in allem ausgeglichen und beim Stand von 36:37 ging es in die Kabine. Sorgenfalten bereitete in der 1. Halbzeit eine unzureichende Trefferquote – sowohl aus der Distanz als auch unter den Körben. Nach der Pause war es Ole Grand, dessen Formkurve weiter ansteigend ist, der als Erster im 3. Viertel seine Trefferquote steigerte während sich seine Teamkollegen reichlich Zeit ließen. Und so war es nur folgerichtig, dass Bramfeld in der 9. Minute des 3. Viertels den Vorsprung zwischenzeitlich auf 51:61 ausgebaut hatte. Christian Levern war es dann vorbehalten für den Weckruf zu sorgen; unwiderstehlich zog der „Kleinste“ zum Korb, punktete, wurde hart gefoult und versenkte auch noch den anschließenden Bonuswurf. Was folgte war bis zum Schlusspfiff ein 27:13 Lauf für die Gastgeber.

Ein gutes Viertel reichte in diesem Spiel zum Sieg.

Bereits am nächsten Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Uetersen. Dort wartet um 18.00 Uhr mit dem TSV Uetersen der amtierende Tabellenzweite der Oberliga auf die 1. Herren.

Spielfilm
BG Hamburg-West (1) vs. Bramfelder SV (2) 78:74 (36:37)
1. Viertel 21:24
2. Viertel 15:13
3. Viertel 21:26
4. Viertel 21:11

Christian Levern (16 Punkte, 1 Dreier, 3/5 FW), Mario Lange (15, 5/6), Volkan Solhan (13, 3), Ole Grand (11, 1), Jannick Dahmen (9, 1/2), Malte Ferber (8, 4/6), Sven Buchholz (2), Christoph Jeromin (2), Alex Lück (2), Tobias Ries und Michele Floeter

Foto: Thomas Ries
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.