Sportlerehrung im Hamburg Haus

Bezirksversammlung ehrt erfolgreiche Sportler im Hamburg Haus

Am Donnerstag, den 5. September 2013 füllten sich zusehends die Plätze im großen Saal im Hamburg Haus.
Dem Aufruf der Bezirksversammlung Eimsbüttel zur Meldung besonderer sportlicher
Leistungen sind die ansässigen Vereine mit wachsender Zahl in diesem Jahr wieder
gefolgt. „Da sind wir uns im Bezirk auch alle einig: Wir fördern den Sport", sagte Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke zur Begrüßung. So konnten auch wir, der SV Eidelstedt Hamburg zahlreiche sportliche Leistungen melden.
21 Sportarten waren vertreten, die Sportler kamen dabei aus 14 Vereinen. Neue Sportarten in diesem Jahr waren Volleyball, Ju Jutsu, Lateinamerikanischer Tanz sowie Jazz und Modern Dance.
Das Pausenprogramm wurde mit großem Applaus ausgezeichnet und so freute sich unser Team, der SV Eidelstedt Hamburg Tanzgruppe Eidel-Dancer (Linedance) über ihnen im Anschluss überreichte Blumensträuße durch Nicole Sieling (Mitglied der Bezirksversammlung) ganz besonders.
Folgende Ehrungen gingen an den SV Eidelstedt Hamburg.
So wurde im Tischtennis die Jungenmannschaft als Hamburger Mannschaftsmeister geehrt sowie für den vierten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften. Urkunden und Medaillen gab es auch für die Jazz und Modern Dance-Gruppe (Verbandsligameister, Aufstieg in die Oberliga), die Herren-Basketballer der BG Hamburg West (Spielgemeinschaft SV Eidelstedt/SV Lurup) für den Meistertitel samt Aufstieg in die Regionalliga, die Ü35-Damen-Basketballerinnen der BG Hamburg West (Hamburger Meister, Norddeutscher Meister, Deutscher Vizemeister und U13-Mädchen der BG Hamburg West (3. Platz der Norddeutschen Meisterschaften. Im Fußball erhielt die E-Jugendmannschaft für ihren Titel Hamburger Hallenmeister die Belobigung. Einzelehrungen erhielten die SVE-Sportler aus der Ju Jutsu-Abteilung. Eine Extra-Ehrung erging auch an Michael Martens (seit 21 Jahren Ju-Jutsu-Trainer beim SVE, 2. Dan, Abteilungsleiter) für seine ehrenamtliche Tätigkeit.


Von links: Maike Wulff (Jugendreferentin SVE)
und Nicole Sieling (Mitglied der Bezirksversammlung)
Bild: Jan-Henrik Plackmeyer



Die Sieger der Sportlerehrung vom SV Eidelstedt Hamburg (es wird wenigstens ein Titel genannt)

Ju Jutsu (SV Eidelstedt Hamburg)
Tatjana Leminsky (2. Platz German Open), Jean Luck Leminsky (5. Platz Deutsche Meisterschaft), Leonard Oelze (Hamburger Einzelmeister), Kilian Eyring (Norddeutscher Meister), Aliu Rene Djau (Turniersieg Bodenrandori), Lea Marie Vucelja (Turniersieg Bodenrandori), Sören Schubert (Hamburger Meister, 3. Platz Deutsche Meisterschaft)


Tischtennis (SV Eidelstedt Hamburg)
Andre Moreira Carvalho, Finn Reinhardt, Floris Hasse, Kaled Aslami, Kenny Nguyen (Hamburger Mannschaftsmeister)

Jazz/Modern Dance (SV Eidelstedt Hamburg)
Charlotte Biercamp, Jamila Franzen, Hannah Grütter, Maria Kern, Jasmin Knop, Anna-Maria Liebhoff, Sarah-Maria Scheffler, Ina Spitzer, Anna Kriete (Trainerin) (Verbandsligameister, Oberligaaufstieg)

Fußball (SV Eidelstedt Hamburg)
Edin Brkic, Zisimos Dimakis, Felix Freytag, Endrit Halili, Joshua Jürgensen, Berzan Kaya, Daniel Meyer, Maxi Pohlmann, Lukas Schikowski, Raoul Sundry, Dennis Wotzka, Trainer Frank Jürgensen (Hamburger Hallenmeister E-Jugend)

Basketball (BG Hamburg West)
Herren: Stefan Bioletti, Timon Böhnke, Toni-Livio Brezac, Francesco-Giovanni Cuzzola, Jannick Vincent Dahmen, Justus Düsenberg, Malte Ferber, Simon Geschke, Marc-Younes Gleitsmann, Ole Grand, Rene Große, Daniel Heiland, Malte Hümmer, Christoph Jeromin, Gerrit Kieslich, Lars-Uwe Kühne, Mario Lange, Christian Levern, Alexander Lück, Daniel Rene Musche, Christian Pott, Tobias Fokko Ries, Andy Schönfeld, Volkan Solhan, Jonas Wagner (Hamburger Mannschaftsmeister)

Ü35 Damen: Stefanie Dohse, Vera Hegener, Elke Kruse, Christian Linke, Uta Michaelsen, Rebecca Kerpen, Petra Schuncke, Manuela Wolter, Sabine Kirchner, Christiane Fischer, Christina Müller, Anna-Fides Zademack, Carolin Bövingloh, Wiebke Seidenkranz (Deutscher Vizemeister)

U13: Lilli Böhm, Alina Decel, Anicha Djalosila, Derya Dogan, Henriette Ebel, Lara Erat, Luisa Garsoffky-Strey, Johanna Glombik, Selen Kara, Miriam Khalifa, Antonia Meyer, Lena Noack, Brianne Schröder, Emily Schröder, Chloe Souga, Charlotte Stubbe, Laurence Westphal, Nina Zollenkopf, Anissa Ainashe, Trainerin Nele Herbst-Kirsten (3. Platz Norddeutsche Meisterschaft)

Auch die Eidel-Dancer vom SV Eidelstedt Hamburg erhielten tosenden Applaus für die tänzerische Einlage in der Pause.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.