Split auch bei den Ravens

Das letzte Spiel vor der Sommerpause bestritt das A-Jugend-Team von Hamburg HEAT bei den Ravens auf der Jahnhöhe. Das Hinspiel zuhause hatte man noch relativ knapp mit 0:10 verloren, das Rückspiel dafür leider umso deutlicher. Im dritten Spiel in kurzer Abfolge war für das zahlenmäßig eher schwach besetzte Team mit einigen angeschlagenen Spielern nicht mehr viel zu holen gegen stark aufspielende Ravens, dennoch kämpfte das Team mit viel Herz bis zum Schluss.
Letztendlich unterlag Young HEAT den Junior Ravens mit 0:44. Die Sommerpause wird nun genutzt, um Verletzungen auszukurieren und dann mit neuer Kraft am 11.09. das letzte Saisonspiel bei den Young Huskies Prospects für sich zu entscheiden.

Am Nachmittag trafen dann wiederum die Herrenteams der beiden Vereine aufeinander. Bei bestem Footballwetter eröffnete die Defense von Hamburg HEAT mit einem Interception-Return-TD durch Tim Ole Scheidweiler den Punktereigen. Im Laufe des Spiels sollten noch zwei weitere Interceptions durch Sebastian Kyereh und eine durch Sebastian Kataroshi gelingen. Im zweiten Quarter konnte dann der an die RBs ausgeliehene LB Jeremy Sarfo mit einem schönen Lauf über 11 y in die Endzone der Ravens gelangen. Einen weiteren TD warf QB Vasim Ohlerich auf seinen WR Rui Goncalves, alle drei PATs verwandelte George „Baffour“ Sampaney gewohnt sicher und so stand es 21:0 zur Halbzeit.
Nach der Pause scorte die HEAT-Offense ein weiteres Mal durch einen Pass von QB Vasim Ohlerich auf WR Nico Behns. Nach der komfortablen Führung von 27:0 wechselte Head Coach Denis Milanovic die Starter nach und nach aus, um auch den Back ups Spielzeit geben zu können. Und so gab es im letzten Quarter dann nicht mehr viele Punkte, aber auch keine Scores für die Ravens. Einzig noch bemerkenswerte Aktion war ein 51y-Fieldgoal von Kicker George „Baffour“ Sampaney zum Endstand von 30:0 für Hamburg HEAT.
Mit 7 Siegen bei 0 Niederlagen geht es am nächsten Samstag nun nach Lübeck zum Rückspiel gegen die Seals. Aber Achtung: die Seals haben in dieser Saison zuhause noch nicht verloren und werden sicher alles daran setzen, dem Tabellenführer die erste Niederlage beizubringen. Um 17 Uhr ist Kick off auf dem Confima-Field. Um 11 Uhr am gleichen Tag spielt das Flag-Team von HEAT bei den Flag Devils um die Hamburger Flag-Meisterschaft.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.