Senator Neumann kickt beim SVE-Inklusionsturnier mit

Innen- und Sportsenator Michael Neumann (r.) wurde von den „Bunten Teufeln“ des SVE Hamburg als Ehrenkapitän begeistert empfangen.

Veranstaltung der „Bunten Teufel“ begeistert auch DFB-Vizepräsidentin Ratzeburg

Eidelstedt – Der großen Vorfreude folgte die große Begeisterung. „Das hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich ja kein Fußballtalent bin.“ Hamburgs Innen- und Sportsenator Michael Neumann klatschte mit den Inklusionsfußballern der „Bunten Teufel“ ab und strahlte. Der Ehrengast des 4. Inklusionsturniers der Kooperationspartner Stadtleben, Leben mit Behinderung und SVE Hamburg war wie alle der rund 200 Aktiven und Zuschauer beeindruckt vom sportlichen Wettkampf, vom harmonischen Miteinander und der positiven Atmosphäre der Veranstaltung.

„Unser Turnier wächst von Jahr zu Jahr und unterstreicht auch den Zuspruch, den unsere Inklusionssportabteilung nach wie vor erfährt“, sagte der SVE-Verantwortliche Stefan Schlegel, dessen Abteilung mittlerweile die größte in Norddeutschland ist. Zuvor hatte SVE-Geschäftsführer Martin Hildebrandt Senator Neumann zum Ehrenkapitän der „Bunten Teufel“ ernannt.

Acht Teams absolvierten auf zwei Kleinfeldplätzen unterhaltsame Spiele mit vielen Toren, wenig Fouls und jeder Menge Teamgeist. „Der Umgang aller Fußballer miteinander ist toll“, lobte Schiedsrichterin Jana Löptien. Dr. Stefanie von Berg, Bürgerschaftsabgeordnete der Grünen, die ebenfalls mitspielte, fand die Veranstaltung „sehr gut organisiert und sehr gelungen“. Und Hannelore Ratzeburg, Vizepräsidentin des Deutschen Fußball-Bundes, die als Zuschauerin vor Ort war, fühlte sich nach einigen Spielen bestätigt: „Der Inklusionssport ist so wichtig, für alle Sportler, für die Vereine und für die Gesellschaft.“

Das Schlusswort hatte Senator Neumann: „Dieses Turnier ist ein weiterer wichtiger Baustein des Hamburger Sports. Und auch eine solche Veranstaltung lässt sich nur mit der Hilfe vieler ehrenamtlicher Kräfte realisieren, denen großer Dank gebührt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.