Poseidon zu Gast beim Absteiger

Neuzugang Tim Kertscher will mit dem SV Poseidon Hamburg in Laatzen punkten

Die Experten sind sich einig: Heute dürfte es ab 18 Uhr im aquaLaatzium heiß hergehen! Bundesligaabsteiger SpVg Laatzen empfängt Nordmeister SV Poseidon Hamburg. Beide Teams sind durchwachsen mit 4:4 Punkten in die 2. LIag Nord gestartet.


Trainer Florian Lemke erwartet ein spannendes Spiel in Laatzen


SVP-Coach Florian Lemke erwartet ein spannendes Spiel. „Laatzen lässt sich nicht einschätzen“, so Lemke. Der 26-Jährige ist ursprünglich davon ausgegangen, dass die Messestädter wieder Richtung Aufstieg greifen wollen. Doch die Form dafür hat die Sportliche Vereinigung noch nicht gefunden. Aber auch die Poseidonen sind selbst nicht wie im Vorjahr unschlagbar. „Das Spiel ist also der perfekte Gradmesser wo wir stehen“, ist Lemke überzeugt.“ Mit zwei Siegen im Rücken hofft Lemke auf weiteren Auftrieb. „Laatzen ist schlagbar. Wir haben hart trainiert. Das Ergebnis wird zeigen, wo wir uns einordnen können und woran wir ab der kommenden Woche arbeiten müssen“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.