Oddset-Pokal: SV Lohkamp zieht in die nächste Runde ein

Hamburg: Hamburg | Heute fand die erste Runde des Oddset-Pokals statt. Zu Gast, beim SV Krupunder/Lohkamp, war aus Tonndorf, der Kreisligist SV Tonndorf-Lohe.

Vor dem Spiel, stieg mit jeder Minute die Spannung bei den Lohkamper. Seit der Auslosung freute man sich auf dieses Spiel. Am Freitag zogen die Lohkamper-Jungs, den Grandplatz am Furtweg selber ab und kreidete dies auch selbst.
Knapp 60 Zuschauer konnten man zählen und mit wenigen Minuten Verspätung ging es auch los.
Die erste dicke Chance gab es für den SV Krupunder/Lohkamp, nach einer Flanke von Marcel Mühlhaus, sprang der Ball Stephan Wolff an den Schienbein, den er dann auch, Freistehend vorm Tor, vergab.
Gegen den robusten Gegner aus Tonndorf kamen das Team vom Furtweg, in der Anfangsphase, kaum vors Tor, in der 13. Minute konnte Lohkamp dann aber trotzdem Jubeln, STephan Wolff traf, nach einer ungewollten Vorlage von Marcel Mühlhaus, zum 1-0. Nachdem Tor kam es dann auf beiden Seiten zu wenig Chance, aber kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste eine große Chance, aber Ruben Kut konnte den Ball aus 5 Metern an die Latte lenken, sonst wäre dieser Schuss höchstwahrscheinlich drin gewesen.
Nachdem Seitenwechsel präsentierte sich die Partie zunächst für etwa 10 Minuten lang recht zerfahren. Erst nach und nach war es die Lohkamper, die die Initiative ergriff und dabei auch Chancen herausspielten, wie in der 59. Minute, Marcel Mühlhaus erhöhte auf 2-0, nach Vorlage von Stephan Wolff.
In der 67. Minute wechselte Lohkamp dann zum ersten Mal aus, nachdem zuvor SVL-Kapitän, Serkan Saricoban, umknickte, konnte er nicht weiterspielen und Daniel Fricke kam für ihn.
Etwas später dann (71.) jubelten wieder die Lohkamper, wieder traf Marcel Mühlhaus und wieder kam die Vorlage von Stephan Wolff, 3-0. 3-0 hieß das Ergebnis aber nur für 3 Minuten, den wieder war ein Tor gefallen und wieder für Lohkamp. Dieses Mal gab es ein Jokertor durch Daniel Fricke, der sich gegen den Gegner in der Luft durchsetzte und die Vorlage von Stephan Wolff ins Tor köpfen konnte. 4-0 nun und es ging sofort zur Trinkpause. Nach der Trinkpause gingen die Akteure vom SV Krupunder/Lohkamp etwas lockerer ins Spiel und Tonndorf drückte und gab nicht auf trotzdem reichte es nicht mehr für Tonndorf und so pfiff der Unparteiische beim Stande vom 4-0 ab und der Einzug in die 2. Runde, für Lohkamp, war perfekt.
Nächste Woche kommt es zum ersten Punktspiel für Lohkamp, zu Hause, gegen Rissener SV II. (14:00 Uhr)

Spielinfo
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.