>>> Lohkamp erobert Tabellenplatz Zwei

Die Startelf von Lohkamp
 
Lohkamp's Kapitän Serkan Saricoban
Hamburg: Sportplatz Furtweg | Am gestrigen Sonntag war die Reservemannschaft vom Eimsbütteler TV zu Gast am Furtweg beim SV Lohkamp. Nachdem 7:2 Sieg der Lohkamper in der Vorwoche gegen Altona 93 II. wo die Eidelstedter einzig mit der Torausbeute hadern konnte , wollten sie es gestern, was die Chancenverwertung angeht, besser machen und so die nächsten 3 Punkte einfahren.

Von der 1. Minute an wollte Lohkamp das Spiel bestimmen und dieses auch Frühzeitig für sich entscheiden, vom Gegner wusste der Gastgeber bis dato nicht wirklich viel und so ging Lohkamp hochkonzentriert in die Partie. Bereits in der 4. Minute Eckball für die mit neuer schwarzer Tracht spielende Lohkamper, der Mann für die ruhigen Bälle Jean-Pierre Möllmann bringt den Ball auf den ersten Pfosten , nicht sonderlich hoch und siehe da, der mit Abstand kleinste Spieler auf Lohkamp's Seite Torjäger Ilyas Afsin braucht nur den Kopf hinhalten und es steht 1:0 , was für ein Auftakt, so hatte die Furtweger es geplant.
In den nächsten 20 Minuten erspielte der Gastgeber sich einige Chancen aber keine wirklich 100% , es dauerte bis zur 25. min. als bei einem harmlosen Rückpass der Gäste-Torwart über den Ball schlägt, Marcel Mühlhaus schaltet am schnellsten und drückt den Ball zum 2:0 über die Linie. Ganze 60 Sekunden später, Lohkamp erobert sofort nach Anstoß den Ball, dieser kommt zu Jean-Pierre Möllmann, Zuckerpass in die Schnittstelle wo wieder einmal Ilyas Afsin auf und davon läuft und den Ball locker am Torwart vorbei schiebt und es steht hochverdient 3:0 für den Gastgeber. Von ETV ist bis dahin eigentlich gar nichts zu sehen, einzig der Trainer der Gäste versucht seine Jungs mit Aufforderungen zu sportlicher "Härte" am Leben zu halten, aber auch diese Bemühungen konnte man auf Seiten von ETV nicht wirklich umsetzen und so blieb es eher bei harmlosen Fouls, alles in allem ein insgesamt faires Spiel und ein gutes Schiedsrichter-Gespann, welches jederzeit alles im Griff hatte. Nachdem 3:0 ließ Lohkamp sich leider von der Passivität der Gegner anstecken und das Spiel verflachte einwenig und so ging es dann "nur" mit 3:0 in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit wollte Lohkamp das Ergebnis dann noch einwenig deutlicher gestalten, doch irgendwie war heute der Wurm drin, es fehlte die "Spannung" und das Spiel plätscherte weitere 20 Minuten bis zur 65. Minute so dahin. Der gerade erst eingewechselte Lohkamper Stephan Wolff wird mustergültig von Pierre Halle in Szene gesetzt und dieser vollendet zum 4:0. Ganze 2 Minuten später in der 67. Minute, wieder ist es Pierre Halle der in den Strafraum geht, sein Gegenspieler weiß sich nur mit einem Foul zu helfen und so gibt es folgerichtig Elfmeter für die Heimelf. Lohkamp's für die Strafstöße Jean-Pierre Möllmann nimmt sich den Ball und erzielt souverän das 5:0, sein drittes Elfmetertor von 3 Elfmetern in der noch so jungen Saison.
Auch jetzt will der "Funke" nicht wirklich bei Lohkamp überspringen und sie schaffen es nicht das Ergebnis standesgemäß auszubauen. Es dauert bis zur 86. Minute, Freistoß für Lohkamp aus einer guten Position, Ilyas Afsin läuft an und drin ist der Ball, sein drittes Tor am heutigen Tag und es steht 6:0. bis zum Schlusspfiff passiert dann nicht wirklich mehr viel und so gewinnt Lohkamp wenig glanzlos, aber doch Souverän und deutlich mit 6:0, ETV hatte insgesamt eine Torchance, welche der Lohkamper-Torwart Benny Magdziak vereiteln konnte. Die Abwehr der Gastgeber stand heute sehr sicher und ließ den Ball in den eigenen Reihen gut laufen, aber auch heute muss man sagen das einige Tore mehr für die Lohkamper möglich gewesen wären, nicht das sie etliche Großchancen hatten, aber hätte sie mehr Gas gegeben hätte ETV sich über ein zweistelliges Ergebnis nich beklagen dürfen, so bleibt auch heute wieder das Fazit der Lohkamper, Torausbeute ungenügend, wohl dem der das bei 6 erzielten Toren behaupten darf.
Trotzdem 4. Sieg in Folge, 2. Platz, Lohkamp ist weiter auf Kurs.

Nächste Woche dann kommt es zum Spitzenspiel der Kreisliga 2. Der Zweitplatzierte SV Lohkamp muss zum drittplatzierten und Vize-Meister der letzten Saison, Teutonia 05 II. an der Kreuzkirche ran. Anpfiff ist bereits um 10.45 Uhr, das wird sicher ein spannendes Spiel und nachdem Teutonia 05 II. gestern überraschend sein Spiel verloren hat, haben Sie sicher etwas gutzumachen, für Lohkamp allerdings zählt nur ein Sieg und so wollen sie auch die 3 Punkte von der Kreuzkirche mitnehmen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.