Hamburg HEAT - Ein weiteres Footballfest am Steinwiesenweg …

HEAT Herren: Ein weiteres Footballfest am Steinwiesenweg …

... durfte am letzten Sonntag gefeiert werden, als es um 15 Uhr hieß Hamburg HEAT vs. Flensburg Sealords. Diese waren mit einem Bus angereist und hatten nicht nur sehr gutes Footballwetter mitgebracht, sondern auch schnelle Receiver und Runningbacks, einen wuchtigen Fullback und einen mutigen Quarterback, der gerne lange Pässe warf.

Doch zuerst einmal setzte das Kick off-Team von Hamburg HEAT den ersten Akzent: Kicker Yann-Erik Ritz ließ den Ball so lange in der Luft, dass DB Eldert Terekuu mit dem gegnerischen Returner zusammen am Ball eintraf und diesen an der Sealords 8 Yard-Line sicherte. Ein Pass von QB Vasim Ohlerich auf WR Felix Siekmann und die ersten Punkte waren eingefahren.

Zwei weitere Pässe auf WRs Phillip Davidsen und Felix Siekmann und ein Run durch QB Vasim Ohlerich bescherten Hamburg HEAT weitere Punkte in der ersten Halbzeit. Dazu eine sehenswerte Interception durch LB Murat Demir, die dieser bis in die Endzone der Sealords returnte. Die Flensburger zeigten zwar eine abwechslungsreiche Offense und bewegten den Ball auch gut, konnten dies aber nicht in Punkte umwandeln und so stand es zur Halbzeit 39:0 für HEAT.

Die Defense steuerte auch in diesem Spiel einige Turnovers bei, alleine zwei Interceptions durch CB René Timm und in der zweiten Halbzeit ein schöner Touchdown durch einen forced fumble durch S Sebastian Kyereh, recovert und zum Touchdown returnt von DE Theo Atohoun. Für die PATs war K Yann-Erik Ritz verantwortlich.

Im vierten Quarter beendete dann ein gewaltiger Regenguss die Hitzeschlacht bei Schwüle und 27 °C. Die Abkühlung war durchaus willkommen und die Sealords, die sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels aufgegeben hatten, nutzen die Gunst der Stunde und erzielten kurz vor Schluss dann doch noch einen Touchdown, die anschließende Two point conversion gelang ihnen allerdings nicht. Auf dem Feld passierte dann nicht mehr viel und so endete die Begegnung mit 46:6.

Am nächsten Sonntag kommt es dann zum Spitzenduell gegen den Tabellenzweiten, die Hamburg Black Swans, Kick off ist um 16 Uhr am Steinwiesenweg. Davor treffen um 12 Uhr die beiden Flagteams der Vereine aufeinander.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.