Deutsche Olympia Gesellschaft zeichnet die Hamburger „Kinder-Olympiade“ aus

Martin Hildebrandt (GF SVE) und Günther Quast (DOG)
Günter Quast übergibt DOG-Siegel am 20. März im Haus des Sports


Bereits zum zweiten Mal in Folge wird die Kinder-Olympiade der TopSportVereine Metropolregion Hamburg e.V. von der Deutschen Olympischen Gesellschaft mit dem DOG-Siegel ausgezeichnet.
Die TopSportvereine sind ein Verbund großer Sportvereine aus der Metropolregion Hamburg, zu denen auch der SVE Hamburg als einer der Gründer gehört.
Die 26 TopSportVereine erhalten das Siegel für vorbildliche Kindersportförderung, Talentsichtung und Vermittlung des olympischen Gedankens. Das Siegel gilt für die laufende Olympiade, von 2012 – 2016.

Die Kinder-Olympiade wird bereits seit acht Jahren von den TopSportVereinen ausgerichtet. Die Veranstaltung soll Kindern zwischen 5 und 10 Jahren den Spaß am Sport vermitteln.
Zunächst werden dezentral 26 Vereinsveranstaltungen ausgetragen, bei denen die Kids einen Geschicklichkeits- und Bewegungsparcours absolvieren.

Die rund 160 Gewinner dieser Vorausscheidungen treffen sich dann zum hamburgweiten Finale in der Leichtathletiktrainingshalle in Alsterdorf, wo der bereits bekannte Parcours erneut gelaufen wird.

Alle Finalteilnehmer werden danach zu einer Talentsichtung durch den Hamburger Sportbund eingeladen und können an kostenlosen Talentfördergruppen teilnehmen.

In diesem Jahr findet der Vorentscheid beim SVE Hamburg am 15.09.2013 in der Sporthalle Steinwiesenweg. statt. Das Finale ist am 22. September.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.