Zirkusshow am Osdorfer Born

Neue Artisten braucht das Land: Im Osdorfer Born zeigen Teilnehmer eines Zirkusworkshops ihre Abschlussinszenierung. Foto: pr

„Out of Space“: Abschlussinszenierung eines Artisten-Workshops

Osdorfer Born. Ein merkwürdiges Rauschen dringt aus dem Zirkuszelt am Osdorfer Born. Die Manege erzittert von einer befremdlichen Energie und Geschwindigkeit. Und wenn ein durchdringendes Piepen zu hören ist, dann landet wohl gerade ein Raumschiff. Oder es sind wieder Kommunikationsprobleme zwischen Planetenbewohnern aufgetreten. Zum dritten Mal hat das „Jojo-Zentrum für Artistik und Theater“ eine zirkuspädagogische Weiterbildung in Hamburg veranstaltet. Die Teilnehmer zeigen nun ihre Abschluss-inszenierung im Zelt des Circus Abrax Kadabrax, Bornheide 76. Unter der Regie von Bruno Zühlke (künstlerische Leitung), Heike Jornot und Dennis von Salis ist das Programm „Out Of Space“ entstanden. Jonglage in der Schwerelosigkeit, Luftartistik in den Weiten des Universums, Clownerie, Einrad und andere Zirkuskünste werden in die Manege gebracht. EW


❱ Aufführungen: Freitag, 20. Oktober, 20 Uhr / Sonnabend, 21. Oktober, 18 Uhr, Zirkuszelt Bornheide 76, Karten: zwölf, ermäßigt acht Euro, an der Zirkuskasse oder per E-Mail an
ticket@jojo-zentrum.de

Weiterbildung

Die nächste zirkuspädagogische Weiterbildung im Osdorfer Born startet Ende Oktober, es sind noch wenige Plätze frei. Infos und Anmeldung auf ❱❱ www.jojo-zentrum.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.