Zirkusfestival in Lurup

Das Zirkuszelt steht ab Sonnabend im Böverstpark. Foto: pr

100 Artisten zeigen Jonglage, Akrobatik und Feuerkunst

Sören Reilo, Lurup
Hoch hinaus im Böverstpark: Für das Zirkusfestival beim Stadtteilhaus in Lurup werden knapp 100 Künstler erwartet. Am Trapez, auf gespannten Drahtseilen und an Tüchern zeigen sie ihre Kunststücke, es gibt ein vielfältiges Rahmenprogramm. Das Festival bietet Faszinierendes für Kinder und Erwachsene.Knapp zwei Kilometer Stromkabel werden für das Festival verlegt, über 20 Helfer aus Lurup stehen bereit. Auch für Regen sind Festivalleiter Andree Wenzel und Technikerin Citro Antholz gerüstet:  Dann wird rechtzeitig vorab ein großes Zirkuszelt aufgebaut, in dem ein Großteil des Programms geboten wird.
Das erwartet die Besucher: Die Luftpiratinnen der Aerophilia Company spielen mit dem jahrhundertealten Piraten-Mythos von Freiheit und Unabhängigkeit, mit Messern und Musik. Das Duo Chronos Art zeigt Jonglage als ein schwebendes Bild von Musik.
Vielfältig sind die Bands: Die zwölf Mitglieder der Lolaband spielen wilde Weltmusik, Silke Schirock zieht das Akkordeon vor. Wunderfeld steuern Akus-tikpop und Folkloristisches mit Akkordeon, Klarinette und zwei Stimmen bei. Zudem gibt es den Zirkus der Generationen oder eine Feuershow.
❱ Zirkusfestival LurUPina
Sonnabend, 16. September, von 15 bis 22 Uhr beim Stadtteilhaus Lurup, Böverstland 38
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.