„Willkommen in Lurup“

Zahlreiche Luruper waren spontan bereit, sich in Arbeitsgruppen einzubringen. Foto: pr

Rund 200 Luruper besprachen Maßnahmen, um Flüchtlingen helfen – bald kommen 450 Schutzsuchende

Sabine Langner, Lurup

Auch in in Lurup haben sich Menschen getoffen, um Flüchtlingen zu helfen. Hintergrund dieses Engangements ist eine angekündigte sogenannte Folgeunterbringung, die in diesen Tagen am Parkplatz Grün / Luruper Hauptstraße entsteht. Ende November sollen die ersten 450 Flüchtlinge hier einziehen. Weitere 450 Bewohner sind für Januar geplant.

Freiwillige für
Hilfen im Alltag

Zu einer Informationsveranstaltung der Initiative „Willkommen in Lurup“ in der Auferstehungskirche kamen rund 200 Menschen. Am Ende des Abends haben sich gut 20 Arbeitsgruppen formiert. Dazu gehören Angebote, die Menschen zu Behördengängen zu begleiten bis hin zu Deutschkursen oder Kreativangeboten.
Am Mittwoch, 28. Oktober, trifft sich das Luruper Forum um 19 Uhr wieder im Stadtteilhaus Böversland 38. Dann soll das Netzwerk für Flüchtlinge weiter gestrickt werden. Alle Menschen aus Lurup sind herzlich eingeladen, daran mitzuwirken. Bis dahin können sich alle Interessierten schon auf der Internetseite
❱❱ www.unser-lurup.de
informieren. Hier stehen auch die Kontaktdaten für die Arbeitsgruppen zur Flüchtlingsunterstützung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.