Wie kochen die anderen?

Fröhliche Runde: Bei den bisherigen Kursen hatten die Teilnehmerinnen viel Spaß beim Schnippeln, rühren, braten. Foto: pr

Rezepte und Geschichten: Geflüchtete kochen gemeinsam mit einheimischen Frauen

Eidelstedt. Am Herd wird nicht nur gekocht und über die beste Soßenbindung gefachsimpelt, oft werden auch Freunschaften geschlossen. Deshalb lädt das Deutsche Rote Kreuz zusammen mit fünf geflüchteten Frauen aus der Unterkunft Flagentwiet an zwei Dienstagen, 14. und 21. Februar, ab 18 Uhr interessierte Eidelstedterinnen jeden Alters zum Kochkurs in die Stadtteilschule Eidelstedt.
„Wir wollen einen Rahmen zum ungezwungenen Kennenlernen bietet – und natürlich lecker kochen und genießen“, umreißt Leiterin Franziska Jannsen, was sie vorhat. Eine gute Gelegenheit, neue Lebensmittel und exotische Gerichte kennenzulernen. Dazu gibts Geschichten der geflüchteten Frauen aus ihren Heimatländern.
Erste Kurse haben schon stattgefunden – mit gutem Erfolg. Mitmachen können alle Frauen ab 18 Jahren. Für die nächsten beiden Termine können sich interessierte Frauen per E-Mail an sternstunden@t-online anmelden. Die Teilnahme kostet je nach eigener Einschätzung drei bis fünf Euro. PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.