Vermisste Hilal: 5.000 Euro Belohnung für Hinweis

Die damals zehnjährige Hilal Ercan ist vor 19 Jahren spurlos aus Lurup verschwunden. Foto: Polizei hamburg

Dauerhafte Fahndungserinnerung an das verschwundene Luruper Mädchen an den Elbgau-Passagen angebracht

LURUP. Die damals zehnjährige Hilal Ercan verschwand am Mittwoch, 27. Januar 1999, spurlos aus Lurup. Jetzt startet die Polizei einen neuen Anlauf, um das Schickasal des Mädchens zu klären und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Kleine wurde an jenem Januartag vor 19 Jahren gegen 13.15 Uhr in der Nähe ihrer Wohnung in Lurup zuletzt gesehen. Umfangreiche, Ermittlungen der Hamburger Polizei führten nicht zur Aufklärung ihres Verschwindens. Bis heute ist Hilal das einzige langzeitvermisste Kind Hamburgs.
Ein 2005 ermittelter Tatverdächtiger hatte gestanden, Hilal entführt und getötet zu haben. Sein Geständnis zog der Verdächtige später zurück.
„Wir ermitteln nach wie vor in alle Richtungen. Definitiv ausgeschlossen ist einzig die Familie Hilals“, berichtet Steven Baack, Leiter der Ermittlungsgruppe „Cold Cases“ im Landeskriminalamt Hamburg. Hilals Familie hofft unterdessen, endlich zu erfahren, was mit ihrer Tochter geschah. Die Ermittler der „Cold Cases“ haben jetzt auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum Elbgau-Passagen, Elbgaustraße/Ecke Spreestraße, eine dauerhafte Fahndungserinnerung angebracht.
„Wir hoffen, Zeugen von damals anzusprechen, die doch noch etwas zum Verschwinden Hilals beitragen können. Die kleinste Information kann helfen, das Puzzle zu komplettieren. Bitte rufen Sie die Abteilung ,Cold Cases’ an“, sagt Kriminalhauptkommissar Steven Baack.
Für den entscheidenden Hinweis, der zur Aufklärung des mysteriösen Verschwindens von Hilal beitragen würde, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von Euro 5.000 Euro ausgelobt. Kontakt unter Tel. 428 65 67 89 EW
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.