Tüftler gesucht

Schnäppchen möglich: Die Mitarbeiter der Fahrradwerkstatt machen alte Fahrräder wieder fit für den Verkauf. Foto: pr

DRK braucht Ehrenamtliche in der Fahrradwerkstatt

Gaby Pöpleu, Osdorfer Born

Ein eierndes Rad, ein Platter oder eine kaputte Lampe – alles Fälle für die Fahrradwerkstatt im Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Osdorfer Born in der Bornheide 99. Seit vielen Jahren können Luruper hier gegen eine Spende ihre Drahtesel von Ehrenamtlichen wieder flott machen lassen. Mit dem Erlös wird das Material bezahlt, der Rest kommt der gemeinnützigen Arbeit im Zentrum zugute.
Um das Angebot aufrechterhalten zu können, werden jetzt dringend Leute mit einem „Händchen für Technik“ gesucht, „die Lust haben, an zwei Tagen in der Woche an Rädern zu schrauben und die Werkstatt zu betreuen“, sagt Zentrumsleiterin Kristina Todorovic.
Das Ziel der Fahrradwerkstatt: „Es geht vor allem darum, Menschen mit kleinem Geldbeutel Mobilität zu ermöglichen, indem sie ihre Fahrräder bei uns reparieren lassen können“, erklärt Todorovic. Was viele nicht wissen: Im Zentrum stehen auch gebrauchte Räder zum Verkauf, die wieder auf Vordermann gebracht wurden. „Dafür steht den Helfern allerlei Spezialwerkzeug zur Verfügung“, sagt Kristina Todorovic und betont: „Die Werkstatt ist eine Spielwiese für Tüftler.“

DRK-Zentrum
Das DRK-Zentrum Osdorfer Born ist seit 1969 ein wichtiger Treffpunkt und widmet sich der Sozialarbeit für unterschiedliche Altersgruppen. Wer an einem Ehrenamt interessiert ist, kann sich bei Kristina Todorovic unter Tel. 84 90 80 83 melden oder eine E-Mail an k.todorovic@drk-altona-mitte.de schreiben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.