Stockrose: Blühende Riesin

Eine Pracht: die Stockrose vom Torfweg in Eidelstedt.

In Eidelstedt hat eine Stockrose die Drei-Meter-Marke geknackt.

Wächst im Torfweg die größte Stockrose Hamburgs? Mitten in Waltraud Wreckes Garten steht sie - an die 3.50 Meter hoch, kerzengerade, unbeeindruckt von Regen und Wind, immer noch wachsend, mit tiefroten Blüten und mehr als 40 Knospen.
Hat Waltraud Wrecke einen besonders grünen Daumen? Oder einen Geheimtipp, den noch keiner kennt? „Nein“, sagt sie, „diese Blume ist einfach von ganz alleine aufgetaucht. Sie muss sich von selbst ausgesät haben. Und durch den vielen Regen wuchert ja der ganze Garten zu - das hat vielleicht auch der Stockrose gut getan.“
Waltraud Wrecke hat nur zugeschaut - und sich gewundert. Darüber, dass die Blume so schnell wuchs, und vor allem darüber, dass sie selbst in den schlimmsten Stürmen der letzten Wochen ungerührt stehen blieb. Dabei ist sie noch nicht einmal festgebunden. „Sie schaukelt nur - wie ein Baum“, erzählt sie.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.