Singen macht schlau

Sie wissen das vielseitige Angebot der Bürgerhaus-Kurse zu schätzen: Bürgerhausleiter Holger Börgartz, Sing-Dozentin Gudula Ruth Schreiber, Nicola Schulz-Bödeker vom Stadtteilkulturzentrum und Gedächtnis-Trainerin Marina Wolff-Bühring (v. l.). Foto: da
Hamburg: Eidelstedt | Kinder, Eltern und Großeltern singen gemeinsam Lieder, haben Spaß – und erleben, über Generationen und Kulturen hinweg, wie sehr Gesang verbindet. „Familien singen“ heißt das neue Kursangebot des Eidelstedter Bürgerhauses. Dieses bietet Kindern besonders große Chancen, wie Kursleiterin Gudula Ruth Schreiber betont: „Eltern, die mit ihren Kindern singen, fördern damit deren soziale und sprachliche Kompetenz, Intelligenz und Kreativität.“ An die geistigen Fähigkeiten insbesondere älterer Menschen richtet sich der Kurs „Ganzheitliches Gedächtnistraining“, den erstmals Marina Wolff-Bühring leitet.
„Das soziale Miteinander ist ein wichtiger Aspekt unserer Kurse“, betont Bürgerhausleiter Holger Börgartz mit Blick auf beide Kurse. Gudula Ruth Schreiber erläutert für ihr Angebot: „Es geht nicht darum, dass alle besonders schön singen, sondern darum, dass sich alle gut in der Gruppe fühlen.“ Mit ihrem Kurs will sie vor allem „die Freude am musikalischen Ausdruck“ fördern.
„Singen tut der Seele gut“, sagt die Eidelstedterin, jeder könne gemeinsam seine Gefühle ausdrücken. Und durch das gemeinsame Singen entstehe zwischen Eltern und Kindern eine besonders enge Verbindung. Zudem gelte: Kinder haben ein stimmliches „Riesenvolumen“ – das sie aber später verlieren, wenn sie nicht mehr singen.
Auch Marina Wolff-Bühring betont: Die Gehirnzellen „bauen sich ab, wenn man sie nicht trainiert“. Und: „Die wichtigste Aufgabe des Gehirns besteht darin, Neues zu lernen.“ Ihre Techniken will die Dozentin spielerisch vermitteln, mit Witz, Humor und Bewegung, indem Teilnehmer unter anderem Finger, Lippen und Arme aktivieren. Die 76-Jährige will unter anderem das Finden von Worten ebenso fördern wie die Konzentration und die „Denkflexibiltät“, also das „um die Ecke denken“.
So fragt die Othmarscherin nach Einfällen zum Thema „Herbst“ – oder welche Insel sich aus „Muram“ bilden lässt, wenn man die Buchstaben umbildet: Amrum. „Niemand wird blamiert“, so die Gedächtnistrainerin, die auch mal wissen will, was in der Mitte von Paris steht: „Das ‘r’“, sagt Marina Wolff-Bühring.
Ihr Kurs wendet sich an Senioren: „Dies ist ein Angebot, möglichst lange geistig fit zu bleiben.“

Ab sofort für Kurse anmelden
Der von Marina Wolff-Bühring geleitetete Kurs „Ganzheitliches Gedächtnistraining“ beginnt am 20. Oktober und endet am 22. Dezember, jeweils donnerstags von 10 bis 11.30 Uhr. Kosten: 67,50 Euro. Anmeldung im Bürgerhaus, Alte Elbgaustraße 12, Tel. 570 95 99.
Den Kurs „Familien singen“ leitet Gudula Ruth Schreiber sonntags von 15 bis 16 Uhr: vom 23. Oktober bis 18. Dezember. Für 63 Euro können ein Erwachsener und bis zu zwei Kinder mitsingen. Sangesfreunde melden sich direkt bei der Dozentin an: Tel. 570 92 23.
Ab sofort können sich Interessierte für alle Kurse des neuen Programmheftes des Stadtteilkulturzentrums anmelden. Die Bildungsangebote vom Oktober bis März umfassen vier Bereiche: Computer, Gesundheit, Kreatives und Sprache. DA
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.