Rezepte aus dem Born

Köchinnen, Köche, Kursleiterinnen und „Bildung für alle“ stellten ihr gemeinsames Kochbuch vor. (Foto: jbd)

Wie ein Kochkurs ein Rezeptbuch verfasste

Von Jasmin Bannan, Osdorfer Born

Gefüllte Chikoree-Schiffchen, vegetarische Bratlinge und gefüllte Reiskugeln mit Tahin-Sauce – das ist nur eine Auswahl der köstlichen Leckereien, die die Teilnehmer des „Bildung für alle“-Kochkurses bei der Vorstellung ihres Buchs auf den Tisch brachten. „Gemeinsam kochen in den fünf Jahreszeiten“ heißt die Rezeptsammlung von Menschen aus dem Osdorfer Born.
Unter Anleitung von Charlotte Sachter hatten interessierte Bewohner des Stadtteils zunächst in mehreren Gruppen in der Zirkusküche des „Cirkus Abrax Kadabrax“ gekocht. „Wir haben jahreszeitlich abgestimmte vegetarische und auf der chinesischen Ernährungslehre basierende Menüs zubereitet“, erklärt die Ernährungsberaterin. „Nicht alle Teilnehmer waren allerdings überzeugt von meinem Konzept: Gut und günstig kochen ohne Fleisch? Das kann nicht gehen, meinten manche“, so Sachter schmunzelnd.

Ein Lernen mit allen Sinnen

„Bildung für alle“, der Förderverein der Hamburger Volkshochschule, hat mit dem Koch- und Schreibkurs „Messer, Gabel, Stift“ Menschen angesprochen, die sich einen Kurs eigentlich nicht leisten können und auf Arbeitssuche sind. Es wurden Gerichte ausgewählt, gekocht und gekostet. Anschließend schrieben die Köche ihre Rezepte mit dem Computer auf. Es wurde ein Lernen mit allen Sinnen: Ein reger Austausch fand statt, Lernschwierigkeiten verblassten und Fähigkeiten konnten entwickelt werden.
„Und während wir dann so zusammen saßen und aßen, entwickelte sich die Idee für ein Kochbuch“, so eine Teilnehmerin. Mit vollem Eifer machten sich die Köche und Köchinnen ans Werk und halten nun nach drei Jahren das Produkt Ihres (Koch-)Eifers in den Händen.
Auch Ulrike Alsen vom Bezirksamt Altona war begeistert vom Ergebnis: „Wir freuen uns, dass dieses Projekt so gut gelungen ist und hoffen, dass dieses besondere Kochbuch auch den Menschen in anderen Quartieren Appetit darauf macht, miteinander zu kochen und zu schreiben.“

Bildung für alle

„Bildung für alle“ unterstützt seit 2006 Menschen mit geringem Einkommen. Der Verein organisiert unter anderem die Spendenkampagne „Mein Euro für die Bildung“. Das Zirkuskochbuch ist ein Beispiel eines Projektes vor Ort, das der Verein entwi-ckelt und gefördert hat. Dies war möglich dank ehrenamtlichem Engagement und Zuschüssen der SAGA/GWG-Stiftung Nachbarschaft sowie des Hamburger Spendenparlaments.
Für zehn Euro ist das Kochbuch bestellbar bei Claudia Cravaack, Bildung für alle,
E-Mail: c.cravaack@vhs-hamburg.de
❱❱ www.bildung-fuer-alle.eu
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.