Porsche baut in Eidelstedt

Schöne neue Porsche-Welt: So soll das Verkaufszentrum des Stuttgarter Sportwagenbauers an der Holsteiner Chaussee aussehen. Die Eröffnung ist für Anfang 2015 geplant. (Foto: Porsche)

Luxusmarke will ab 2015 an der Holsteiner Chaussee Autos verkaufen

Die meisten Eidelstedter werden sich einen Porsche nie leisten können, aber für den Stuttgarter Sportwagenhersteller ist der Stadtteil wohl ein attraktiver Standort: Der Konzern baut an der Holsteiner Chaussee ein neues Vertriebszentrum. Anfang 2015 soll es fertig sein.
Hamburg ist für den Hersteller teurer und exklusiver Autos offenbar ein guter Markt: Der Konzern investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau seiner Verkaufsstellen. Das Porsche Zentrum Hamburg Nord-West, bisher noch am Nedderfeld, wird Ende des Jahres nach Eidelstedt verlegt. Schräg gegenüber von Möbel Höffner sollen sich dann die zahlungskräftigen Kunden ihre Lieblingsmodelle aussuchen können.
Auf dem 22.000 Quadratmeter großen Grundstück nahe des Autobahn-Dreiecks Hamburg Nord-West entsteht ein Gebäude mit etwa 5.700 Quadratmeter Fläche. Damit wird in Eidelstedt eines der größten Porsche Zentren Europas zu Hause sein, so das Unternehmen.
Die exakte Investitionssumme will der Konzern nicht verraten, es soll um einen zweistelligen Millionenbetrag gehen. Wachsen wird auch die Belegschaft: Statt bisher 50 will Porsche in dem Zentrum dann 70 Mitarbeiter beschäftigen. Insgesamt stockt der Hersteller die Belegschaft in Hamburg um 21 auf 160 Mitarbeiter auf.
Der zweite Porsche-Neubau ensteht in der Innenstadt: Auf einem Grundstück am Berliner Tor werden Verkaufsräume und ein Bürohochhaus gebaut.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.