Paddeln für Schwerstkranke

Hamburg: KinderLeben |

Drei Wochen auf der Elbe: Spendenaktion für Tages-Kinderhospiz – Ankunft am 17. August

René Dan, Eidelstedt
Drei Wochen paddeln auf der Elbe, bei Wind und Regen, Hitze und Kälte – und das über 580 Kilometer. Dieser Herausforderung hat sich Peter Pieper gestellt. Sein Ziel: Möglichst viele Spenden für das Eidelstedter Tages-Kinderhospiz „KinderLeben“ zu sammeln. Nachdem der Hamburger am 27. Juli in Dresden gestartet ist, wird er am Freitag, 17. August, gegen 17 Uhr in Hamburg erwartet.
Aktive von KinderLeben wie Jan Hendrik Krüger hoffen, dass möglichst viele zum Rathausmarkt an den Reesendamm kommen und „sie kräftig für das Tages-Kinderhospiz spenden“. Im Tages-Kinderhospiz bekommen unheilbar kranke Kinder pflegerische und pädagogische Betreuung in den Räumen an der Alten Elbgaustraße 14.
Peter Pieper, der von Ehefrau Madlen massiv in seinem Vorhaben unterstützt wird, appelliert an die Eidelstedter: „Wir möchten Sie bitten, uns bei der Tour zu unterstützen. Es wäre toll, wenn am Ende ein möglichst hoher Spendenbetrag für das Tages-Kinderhospiz KinderLeben zusammenkommt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.