Madame Malosse macht Lust auf Französisch

Unterwegs für ein frisches und freundliches Frankreich-Image: Delphine Malosse warb am Gymnasium Dörpsweg für die Sprache des Nachbarlands. (Foto: pr)

Gymnasium Dörpsweg: France Mobil war mit Muttersprachlerin zu Gast

Sören Reilo, Eidelstedt

Voilà, das ist ein Original: Delphine Malosse, gebürtige Französin, will deutschen Schülern Appetit auf die Sprache des Nachbarlandes machen. Sie besucht landauf landab Schulen mit dem „France Mobil“ – kürzlich war die 27-Jährige am Gymnasum Dörpsweg in Eidelstedt zu Gast.
Im Gepäck: französische Zeitschriften, Musik, Videoclips. Und Antoine: Das grüne Plüschtier soll Schüler der fünften Klasse dazu anregen, auf Französisch zu grüßen und den eigenen Namen zu sagen: „Bonjour!“, „Je m’appelle Isabelle.“ „Ça va?“
Malosse versteht es, mit charmantem Lächeln die französische Sprache und auch ein zeitgemäßes Frankreichbild zu vermitteln. Und sie zeigt, dass es durchaus Sinn macht, sich global auf Französisch verständigen zu können.
„Au revoir!“, sagt Madame Malosse am Ende der etwas anderen Unterrichtsstunde. „Au revoir!“, rufen die Schüler ihr hinterher, die in kurzer Zeit viel gelernt haben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.