Lurups größte Baustelle

Sven König (v.) und Timo Jürs von der Neuen Lübecker Baugenossenschaft freuen sich darüber, dass die Bauarbeiten gut vorangehen. Foto: ch

Es entstehen 224 Wohnungen, dazu kommen viel Wasser und jede Menge Grün

Von Christiane Handke-Schuller. Kräne, Staub und Beton, Beton, Beton: die größte Baustelle Lurups, sie ist auch eine der größten Hamburgs, kommt voran. Bisher – toi, toi, toi – ohne größere Zwischenfälle. Das neue Quartier, das an der Ecke Luruper Hauptstraße und Lüttkamp entsteht, ist zeitlich und finanziell im Plan. Die Bauarbeiten sind weder von Unfällen noch von Diebstählen überschattet worden. Perfekt. Architekt Sven König ist zufrieden.
Ein kleiner Rundgang über die neu entstehende Wohnhaussiedlung mit Kita lässt den Laien noch nicht erahnen, das die hell geklinkerten Mehrfamilienhäuser später wie in einen Park gestreut wirken werden. „Sehen Sie da“, sagt Architekt König und zeigt auf die Treppen, die zu den Hauseingängen führen. Die untersten Stufen hängen fast einen halben Meter hoch in der Luft. Wieso das? „Bis dahin wird Erde aufgeschüttet, wird angepflanzt.“ Und nicht nur neues Grün kommt hierher – sondern auch Wasser. Aus manchem Blickwinkel wird die neue Siedlung wie ein Luruper „Klein Venedig“ aussehen. Unter anderem zwischen dem neuen Stadtteil und dem angrenzenenden Gelände des Unternehmens „Hermes Schleifmittel“ werden ein Bach fließen, ein kleiner Teich Idylle verbreiten.
Noch hat die „Neue Lübecker“ nicht mit der Vermietung begonnen, aber, so Mitarbeiter Timo Jürs: „ Wir haben schon über 1.000 Anfragen für die 224 Wohnungen.“ Ein Drittel der Wohnungen ist öffentlich gefördert, zwei Drittel werden frei vermietet. Jeder Mietinteressent wird gelistet und angeschrieben, sobald die Vermietung startet.
Erstaunlich ruhig ist es in der Mitte der Baustelle, sieht man einmal vom Baulärm ab. Der Häuserriegel schirmt das meis-te an Verkehrslärm ab. Und in den Häusern, die direkt an der Straße liegen, sorgt Schalldämmung vom Allerfeinsten und -modernsten für absolute Ruhe – wenn die Fenster geschlossen sind.

Zahlen, bitte:
Grundstücksgröße: 18.100 Quadratmeter
Wohnungen: 224
Größe: 47 bis 150 Quadratmeter
Wohnfläche gesamt: 17.020 Quadratmeter
Kita: eine, 990 Quadratmeter
Tiefgarage: ja, 203 Plätze
Rasenfläche: 3.200 Quadratmeter
Wasserfläche: 220 Quadratmeter
Gehölz- und Strauchflächen: 345 Quadratmeter
Hecken: 560 Meter
Neu gepflanzte Bäume: 56
Gärten: 1.587 Quadratmeter
Richtfest: 25. September
Fertigstellung: Ende 2015
Kosten: 44.800.000 Euro
Info: www.neueluebecker.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.