Lernen im Bauwagen

Fast wie bei Peter Lustig: An der Schule Franzosenkoppel können Schüler auch im Bauwagen lernen. Foto: pr

Schule Franzosenkoppel hat nun ein mobiles Klassenzimmer

Sören Reilo, Lurup
Hamburger Schulen stellen meist aus Platznot Container auf. Die Schule Franzosenkoppel hat einen Bauwagen ausgebaut, um Rückzugsräume für Kinder zu bieten. Gemütliches Sofa, rustikaler Holztisch, Ofen: Hier können Kinder nach der Arbeit im Schulgarten im Bauwagen zusammen sitzen, recherchieren, notieren, forschen und sich über sachkundliche Themen austauschen.„Zusätzlich bietet der Bauwagen die Möglichkeit, einzelnen Schülern eine Auszeit zu gewähren: Hier kann ein Schüler zur Ruhe zu kommen, um sich anschließend wieder konzentriert am Unterricht beteiligen zu können“, sagt Schulleiterin Kerstin Wendt-Scholz.
Der Schulverein hat den Bauwagen finanziert. Am Mitmachtag hat die Schulgemeinschaft in Zusammenarbeit mit einem professionellen Gärtner den Garten für den Bauwagen vorbereitet. Die Einrichtung konnte dank einer Spende der Baur´schen Stiftung angeschafft werden.
Am Freitag, 15. September, um 15.30 Uhr wird der neue Lernort eingeweiht. Anschließend lädt die Schule in der Franzosenkoppel 118 zum Sommerfest mit Spielständen, Hüpfburg, Kaffee und Kuchen ein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.