Laufen für Nepal

Auf gehts: Die Jahrgangsstufe 7 der Stadteilschule Eidelstedt läuft los. (Foto: jbd)

Benefizaktion der Stadtteilschule Eidelstedt für Wasserprojekt

Jasmin Bannan, Eidelstedt
Runde um Runde für einen guten Zweck: Mit einem Spendenlauf sammelten Schüler der Stadtteilschule Geld für ein Hilfsprojekt in Nepal.
Die Welthungerhilfe und Viva con Agua unterstützen Menschen in armen Ländern, um den Bewohnern Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Kurztitel: Wash. Mit jeder Runde, die die sportbegeisterten Unterstützer auf dem schuleigenem Fußballplatz drehten, sammelten sie wasserblaue Stempel auf ihren Laufkarten, die anschließend von ihren persönlichen Sponsoren in waschechte Spenden verwandelt werden. Insgesamt sind etwa 2.500 Euro zusammengekommen, davon 30 Prozent für die Klassenkassen der beteiligten Schüler und 70 Prozent für das Wasserprojekt. In Nepal wollen die Kooperationspartner zusammen mit der Bevölkerung Trinkwasser- und Sanitäranlagen errichten sowie das Bewusstsein zum Thema Gesundheit stärken.

Kollegium und Eltern unterstützten das Projekt

Die Idee, an dem großen Spendenlauf teilzunehmen, kam von Florian Wiezcorek und Fabian Hauschild-Rogat, beide Fellows von Teach First Deutschland. Tatkräftig unterstütze wurden sie vom gesamten Kollegium und großen Teilen der Elternschaft. „Im gängigen Schulunterricht ist Nachhaltigkeit mittlerweile zwar ein wichtiges Thema, jedoch wird sich hauptsächlich auf der theoretischen Ebene mit dem Thema befasst. Beim Spendenlauf hingegen werden die Schüler selbst aktiv und können sich in einem schulischen Kontext sozial engagieren“, erklärt Wiezcorek.
Auch die Eltern halfen mit: Sie sorgten für Snacks, Getränke, viel gute Laune und Motivation am Rande des Laufs.

❱❱ www.run4wash.org
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.