Kostenloses Internet bei der AKN

Frei surfen an allen Haltestellen: AKN-Vorstand Wolfgang Seyb (l.) und Wilhelm.Tel-Geschäftsführer Theo Weirich schalten symbolisch das WLN-Netz frei. (Foto: pr)

Bahn bietet an allen Haltestellen Netzzugang an

Schnell noch ein Lied oder ein Musikvideo für die Bahnfahrt runterladen – bei der AKN geht das nun kostenlos. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Was ist neu?

An fast allen Haltestellen auf der AKN-Linie zwischen Eidelstedt und Neumünster wird WLAN angeboten. Heißt: Mit einem Smartphone, Tablet-Computer oder Laptop können sich Nutzer an den Haltestellen ins Internet einwählen und surfen. In Eidelstedt geht das an den Stationen Hörgensweg und Eidelstedt Zentrum. Keinen WLAN-Zugangspunkt gibt es an der Station Eidelstedt, die auch S-Bahnen anfahren.

Wer stellt das Netz bereit?
Partner der AKN ist das Norderstedter Unternehmen Wilhelm.Tel.

Wie geht das?
Wird an den Mobilgeräten der WLAN-Zugang eingeschaltet, taucht ein Symbol des
Netzes „Mobyklick“ auf. Per SMS werden die Zugangsdaten übermittelt, dann können sich Nutzer einwählen.

Kostet das WLAN etwas?
Nein. Der Zugang ist laut AKN kostenlos – und wird jeweils für einen Tag zur Verfügung gestellt. Ist dieser Zeit-raum abgelaufen, können sich Nutzer erneut für 24 Sunden anmelden.

Ist das Netz eingeschränkt?
Nein. „Wir schränken weder Inhalte ein noch drosseln wir die Geschwindigkeit“, so Wilhelm.Tel-Geschäftsführer Theo Weirich.

❱❱ www.akn.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.