„Kannibalen“ im Bürgerhaus

Wer opfert sich freiwillig? Das Ensemble des Akut-Theaters zeigt im Bürgerhaus Eidelstedt die Satire „Auf hoher See“. Foto: pr

Das Akut-Theater zeigt am Sonnabend, 15. November
die Satire „Auf hoher See“ in Eidelstedt

Im Bürgerhaus Eidelstedt, Alte Elbgaustraße 12, wird es am Sonnabend, 15. November, auf der Bühne im Saal99 nass, schmutzig und ungemütlich, wenn das Ensemble des Akut-Theaters dort um 20 Uhr die Satire „Auf hoher See“ von Slawomir Mrozek zeigt.
Zum Inhalt: Nach einem Schiffsunglück treiben drei Überlebende in hoffnungsloser Lage auf einem mehr schlecht als recht zusammengezimmerten Floß auf dem Meer. Die letzten Wasser- und Lebensmittelvorräte sind längst verbraucht. In dieser ausweglosen Situation beschließt das unglückliche Trio, dass einer von ihnen sich opfert, um ihnen als Proviant zu dienen und sie so vor dem sicheren Tod retten soll. Die auf der Bühne gezeigten Entwicklungen, die Unfähigkeit Konflikte zu meistern, der Machthunger, die Ellenbogenmentalität und der Egoismus könnte so überall stattfinden, nicht nur auf einem klapprigen Floß auf dem grenzenlosen Ozean.
Der Eintritt für diese bitter-süße Gesellschafts-Satire kostet acht Euro im Vorverkauf. Restkarten gibt es an der Abendkasse für zehn Euro. Reservierungen sind möglich unter Telefon 570 95 99.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.