Jetzt auf jedes Wetter vorbereitet

Das neue Glasdach vor dem OsBorn ist Witterungsschutz und soll auch Hingucker sein. Hier freuen sich Roland Schielke, Gabi Krzystek, Michael Rietz, Christine Kruse und Jomaa Alawad. Foto: pr

OsBorn: Es gibt doch noch eine richtige Eröffnung des Cafés
im Bürgerhaus Bornheide – mit neuem Glasdach

Gaby Pöpleu, OsdorfEigentlich läuft der Betrieb schon seit Anfang des Jahres, seit dem Sommer auch nachmittags mit Kaffee und Kuchen. Doch eine richtige Eröffnungsfeier des Café OsBorn im Bürgerhaus in der Bornheide 76 hat es noch nicht gegeben. Das soll am kommenden Freitag, 15. Dezember, nachgeholt werden. Anlass: Das neue gläserne Vordach ist fertig. So kann man auch im norddeutschen Sommer – und manchmal auch im Frühling und Herbst – das Mittagessen und den Kaffee an der frischen Luft genießen.
Anfang des Jahres hatte der Altonaer Verein „Kooperation Arbeiten, Lernen Ausbildung“, kurz „KoALA“ das Café von der Diakonie übernommen. KoALA betreibt außerdem eine Stadtteilkantine in Ottensen und das BaNotke: Hier können sich auch Menschen weiterbilden und Arbeit finden, die auf dem normalen Arbeitsmarkt Schwierigkeiten haben.
Seither brutzelt Frank Sarnow in Vollzeit in der Küche, schnippelt Gemüse, brät und richtet an. Zwischen 11.30 und 14 Uhr bietet er zwei gutbürgerliche Gerichte, eines davon vegetagisch, zum kleinen Preis, zum Beispiel Rinderhackbraten mit Rotkohl und Kroketten, Schweinerollbraten mit Rosenkohl und Kartoffeln oder Rosenkohl-Kartoffelauflauf. Wer kann zahlt den „Solidaritätspreis“ von 4,90 Euro, wer wenig Geld hat und das nachweist, zahlt nur 2,90 Euro für ein Essen - mit Nachtisch.

Kaffee und hausgemachter Kuchen am Nachmittag

Besonders beliebt sei Jarnows Grünkohl: „Dann ist der Laden rappelvoll“, sagt Daniela Loos von KoALA. Nicht voll ist es in den Nachmittagsstunden. Da ist das OsBorn zwischen 14.30 und 17 Uhr geöffnet, bietet Kaffee, Sarnows selbstgemachte Kuchen und Eis für kleines Geld. „Da geht noch was.“ Ein problem: „Wir haben hier kaum Laufkundschaft.“ Und gegenüber im Born Center gibt’s Bäcker und Imbissbetriebe.
Loos hofft, dass sich das neue Dach im norddeutschen Sommer positiv auswirkt, mehr Aufmerksamkeit schafft. Und wenn es nachmittags gut läuft, könne man auch Personal aufstocken, sagt sie. Bisher muss eine Kraft mit einer halben Stelle alle anfallenden Arbeiten wuppen. Dann soll auch das Catering richtig anlaufen. Was schon gut läuft: die Zusammenarbeit mit Veranstaltern im Bürgerhaus. Das Personal wird dann durch Mitarbeiter aus den anderen KoALA-Gastrostandorten ergänzt. „Dann sind unsere Mitarbeiter auch mal abends da.“
Die wöchentlichen Speisepläne des OsBorn sind online einzusehen unter
❱❱ www.koala-hamburg.de/osborn

Zur Eröffnung
Zur Feier des Tages gibt’s am Tag der offiziellen OsBorn-Eröffnung reduzierte Preise.E 11.30 bis 14 Uhr Mittags-tisch in Buffetform mit Livemusik
E 14 Uhr Offizielle Vordach-Einweihung
E 14.30-17 Uhr Kaffee und Kuchen mit Livemusik
E 15 Uhr Der Weihnachtsmann kommt mit einer Geschichte und kleinen Geschenken; Bastelaktion für Kinder, Kekse, Glücksrad
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.