Inter Eidelstedt: Arm, aber erfolgreich!

Motiviert in die neue Saison: die Fußballer von Inter Eidelstedt.

Jung, engagiert, multikulti: Inter Eidelstedt ist in die Kreisliga aufgestiegen.

Von Christopher von Savigny.
Es gab Zeiten, da hätte niemand einen Pfifferling auf die Mannschaft von Inter Osdorf gegeben: Nach seinem sensationellen Aufstieg in die Bezirksliga im Jahr 2003 war der Verein in den Folgejahren bis in die Kreisklasse abgerutscht und hatte sich am Ende quasi selbst aufgelöst. Erst 2010 ging es weiter – und wie: Unter dem neuem Namen „Inter Eidelstedt“ konnte der Verein im letzten Jahr Siege in Serie feiern. Als überlegener Tabellenerster ist der Verein gerade in die Kreisliga aufgestiegen. „Ein Super-Erfolg!“, sagt Co-Trainer Salih Karagülle.
Zu verdanken hat der Verein seinen Aufstieg in erster Linie seinen vielen neuen, talentierten Spielern. Einige von ihnen könnten ohne weiteres in der Bezirksliga oder höher mitkicken. Schon allein deshalb kommt ein unterer Tabellenplatz nicht in Frage. „Unser Ziel ist Platz 4 bis 7“, gibt Karagülle die Richtung vor. Als neuer Trainer konnte darüber hinaus Mehmet Saricoban gewonnen werden; Karagülle, der diese Aufgabe in den vergangenen zwei Jahren (erfolgreich) erledigt hatte, übernimmt dafür den Stellvertreter-Posten.
Und weil der Verein derzeit überhaupt kein Geld hat, helfen auch die Spieler, wo sie nur können: Einer organisiert, ein anderer macht die Buchhaltung, ein dritter sorgt für Getränke. Auch die Trikots müssen teils noch selbst gekauft werden – der Verein ist momentan auf der Suche nach Geldgebern.
Knapp 30 junge Männer zwischen 20 und 25 Jahren treten bei Inter Eidelstedt gegen das runde Leder. Rund die Hälfte von ihnen hat ausländische Wurzeln, ihre Eltern oder Großeltern stammen aus Ländern wie Türkei, Portugal und Afghanistan. Aller Unterschiede zum Trotz ist das Verständnis untereinander hervorragend, fast alle stammen aus Eidelstedt (daher der neue Vereinsname) und kennen sich schon lange. Trainiert wird zweimal die Woche am Steinwiesenweg beim SV Eidelstedt, dazu kommen die sonntäglichen Spieltermine. Die Heimbegegnungen werden vorerst weiter am Osdorfer Kroonhorst ausgetragen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.