Ihr Auftrag: Kultur für den Born

Will im Osdorfer Born noch mehr Kulturveranstaltungen mit auf die Beine stellen: Mareike Göbelshagen vor dem Bürgerhaus Bornheide.

Mareike Göbelshagen plant Veranstaltungen im Bürgerhaus Bornheide mit

Sie kennt sich aus mit Konzerten, kleinen Festivals und Kulturevents: Im Bürgerhaus Bornheide will Mareike Göbelshagen mithelfen, noch mehr auf die Beine zu stellen. Die 27-Jährige unterstützt seit kurzem das Team des Bürgerhauses bei der Organisation von Veranstaltungen und bei der Öffentlichkeitsarbeit.
Göbelshagen hat Veranstaltungskauffrau in Schenefeld gelernt, studiert seit 2014 Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Sie interessiert sich für Stadtteilkultur, vor allem die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Menschen, die in einem Viertel leben, macht ihr Spaß. „Ich möchte Menschen aus Osdorf und Umgebung durch kulturübergreifende Projekte noch näher zusammenzubringen und vielen die Möglichkeit der Teilnahme bieten“, sagt sie. Im Bürgerhaus ist sie als Honorarkraft beschäftigt, mit fünf Stunden pro Woche.
Selbst Musik macht sie nicht, sie kümmert sich lieber um das Drumherum. „Ich bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen, hatte aber leider selber nie großes Talent. Da Musik- und Kulturveranstaltungen aber meine Leidenschaft sind, entschied ich mich recht früh dazu, diese zu organisieren und ,hinter der Bühne’ zu planen“, erzählt sie. Auch in ihrer Freizeit veranstaltet sie mit Freunden Benefizkonzerte oder MiniFestivals mit Lesungen und Theater.
Ihr bisheriger Eindruck vom Osdorfer Born: „Sehr positiv! Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, es ist bereits einiges gemeinsam entstanden.“

Vorschläge? Ideen? Mareike Göbelshagen ist am besten per E-Mail erreichbar: kultur@buergerhaus-bornheide.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.