HSV setzt sich für Kinder-Hospiz ein

Die HSV-Spieler Lasse Sobiech und Dennis Dieckmeier überreichten gemeinsam mit dem HSV-Vorstandsvorsitzenden Carl Jarchow (v.l.) Therapie-Stuhl und Reha-Wagen an Hospiz-Mitarbeiter (r.) Foto: pr

Über Spendenportal kam Geld für Reha-Wagen und Therapie-Stuhl

Nach einer erfolgreichen Aktion über das HSV-Spendenportal „Hamburger Weg“ kam soviel Geld zusammen, dass der dringend benötigte Therapiestuhl sowie ein Reha-Wagen für das Kinder-Tageshospiz Theodorus, Alte Elbgaustraße 14, angeschafft werden konnten. Die HSV-Spieler Dennis Dieckmeier und Lasse Sibiech kamen persönlich, um die guten Gaben im Eidelstedter Kinderhospiz abzugeben.
Der „Hamburger Weg“ ist eine Initiative des HSV, bei dem jeder die Möglichkeit hat, soziale Projekte in der Hansestadt zu unterstützen. Innerhalb kürzester Zeit kamen die erforderlichen 9.000 Euro zusammen, die nötig waren für die Anschaffung des speziell angefertigten Therapiestuhls sowie für den dringend benötigten Reha-Wagen.
„Diese großartige Spende wird unseren schwerstbehinderten und lebensverkürzt erkrankten Kindern in vielen Situationen helfen“, freut sich Ester Peter vom Kinder-Tageshospiz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.