Hier gibt´s was auf die Ohren

Volle Konzentration auf die Bälle! Die Zehntklässler des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrums Altona-West übten für ihr Zirkusstück „Soundcircus“. (Foto: pr)
Osdorfer Born - Brüllen, flüstern, lachen: Ein Jahr lang beschäftigten sich Schüler des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrums Altona-West mit dem Thema „Geräusche“. Und erdachten „Soundcircus“. Das Programm wird nur einmal im Zirkus „Abrax Kadabrax“, Glückstedter Weg 76, am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr gezeigt.
Geräusche bringen die Welt in Bewegung. Aus dem Alltag sind Lieder genauso wenig wegzudenken wie Maschinenlärm. Doch wieviel Lärm kann man aushalten? Der „Soundcircus“ zeigt das Drama eines Jugendlichen, der von dem Lärm nahezu taub wird. Seine einzige Chance: Er muss das Hören neu lernen und fängt dabei an, ganz leise zu sprechen.
Die Zehntklässler des Bildungs- und Beratungszentrums legten sich bei der Gestaltung der Show mächtig ins Zeug: Sie komponierten eigene Lieder, die sie mit Artistik und Tanz in Szene setzen. Sogar Jonglage, Balance- und Luftartistik werden geboten. „Ich traue mich im Moment viel! Das kenne ich gar nicht von mir“, sagt ein Jugendlicher überrascht nach dem Projekt.
Auch auf den Alltag der Darsteller wirkt sich das Zirkusprojekt positiv aus: „Ich bin jetzt viel öfter in der Schule. Früher hatte ich 94 Fehltage. Jetzt sind es nur noch 14 Tage. Ich weiß nicht, warum. Vielleicht gebe ich mir jetzt mehr einen Ruck. Sonst komme ich ja nie zu einer Ausbildung.“
Das Projekt KWIQ-Circus wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.