Handwerker gesucht!

Die frühere Balletttänzerin Helga Völkel (l.) und Hilde Lucht (M.), bis zu ihrer Pensionierung Verwaltungsangestellte, unterstützen ehrenamtlich die Elternschule Eidelstedt, das Kindertheater und das Projekt „Nest am Astweg“. Elternschul-Leiterin Dörte Ayecke würde sich über weitere Mitstreiter freuen. Foto: rs
Hamburg: Elternschule Eidelstedt |

Elternschule Eidelstedt: Ohne ehrenamtliches Engagement geht´s nicht!

Reinhard Schwarz, Eidelstedt
Sie arbeiten im Vorstand mit oder helfen in der Küche: die Ehrenamtlichen der Elternschule Eidelstedt. Zu ihnen gehört auch Hilde Lucht aus Eidelstedt: Besonders begeistert ist sie vom „Nest am Astweg“, der Außenstelle der Elternschule.
Hier kochen die Kinder selbst und kämpfen sich unter Anleitung durch ihre Hausaufgaben. „Für uns als Kinder gab es nach dem Krieg 1947 die Schwedenspeisung, das hat mich sehr geprägt.“ Auch wenn die Situation mit heute nicht vergleichbar ist, hält die ehemalige Verwaltungsangestellte soziales Engagement für sehr wichtig.
So geht es auch Helga Völker aus Groß Borstel. Die frühere Balletttänzerin an der Hamburger Staatsoper unter John Neumeier unterstützt als ehrenamtliche Choreografin das Kindertheater von Dörte Ayecke, der Leiterin der Elternschule. Ab und zu schlüpft sie auch schon mal in die Rolle des Clowns. Ihre Motivation: „Es macht einfach Spaß.“
Gemeinsam wollen Hilde Lucht und Helga Völker für das ehrenamtliche Engagement werben. Auch Männer sind willkommen, so Dörte Ayecke: „Ein Handwerker zum Beispiel wäre nicht schlecht.“ Kontakt zur Elternschule: Tel. 570 95 66.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.