„Hamburg ist meine Heimat“

Hofft, dass der HSV nächste Saison nicht wieder in die Relegation muss: Musiker und Stadionsprecher Lotto King Karl. (Foto: pr)

NDR Sommertour: Fünf Fragen an Lotto King Karl

HSV-Stadionsprecher, Musiker und Stimmungskanone: Lotto King Karl wird am 8. August in Lurup rocken. Das Elbe Wochenblatt sprach mit ihm vorab.

Elbe Wochenblatt: Bei der „NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour“ spielen Sie im August in Lurup. Was dürfen Ihre Fans hier erwarten?
Lotto King Karl: Wir machen das jetzt seit fast 20 Jahren und versuchen immer, flotte Musik von flotten Leuten darzubieten. Wir werden auf jeden Fall eine schöne Feier in Lurup haben.

EW: In Ihrer Musik identifizieren Sie sich stark mit der Stadt Hamburg und dem Norden. Können Sie sich vorstellen, in eine andere Stadt zu ziehen?
Lotto: Vorstellen kann man sich ja eine Menge. Aber es gibt im Moment keinen konkreten Anlass aus dieser Stadt wegzuziehen. Ich werde morgen wohl noch hier wohnen. Es spricht wenig gegen Hamburg. Diese Stadt ist eben meine Heimat. Ich würde gerne in den Metzendorfer Weg ziehen, aber das gehört alles Dieter Bohlen. Da ist kein Parkplatz mehr frei.

EW: Gibt es einen Ort in Lurup, mit dem Sie besondere Erinnerungen verbinden?
Lotto: Ach, ich bin schon öfter mal in Lurup. Hatte auch schon ein großes Konzert hier und ein Benefizfußballturnier.

EW: Wie ist es dazu gekommen, dass „Hamburg, meine Perle“ zum HSV-Stadionsong wurde?
Lotto: Die Fans fingen irgendwann an, dieses Lied im Stadion zu singen. Den Song gab es schon ein paar Jahre. Schließlich kam die Idee auf, „Hamburg, meine Perle“ auch mal im Stadion zu singen. Das haben wir dann ein paarmal gemacht. Im Rahmen meines Jobs als Stadionsprecher hat sich das dann so entwickelt, dass wir den Song vor jedem Heimspiel singen. Und das machen wir heute noch so.

EW: Wo sehen Sie den HSV am Ende der kommenden Saison?
Lotto: Wir sind jetzt Relegations-Double-Gewinner. Alles, was ab Platz 15 mal keine Relegation wäre, wäre eine echte Verbesserung. Dass wir nach oben hin natürlich alles machen können, ist klar. Aber wir sind alle schlau genug, um zu sehen, was in den letzten zwei Jahren los war. Jeder Millimeter, der uns von da unten wegholt, ist gut.

Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal am Sonnabend, 8. August, ab 17 Uhr, Luruper Hauptstraße / Ecke Lüttkamp; Eintritt frei.
Weitere Sommertour-Stationen sind in diesem Jahr Barmbek (1. August) und Volksdorf (15. August).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.