Gymnasium Dörpsweg: Schüler laufen für Unicef-Kinderhilfe

Spendenlauf: Schüler des Gymnasiums Dörpsweg rennen los, um so viele Kilometer wie möglich zu schaffen. (Foto: pr)
Eine Schule engagiert sich für Kinder in Not: Am Gymnasium Dörpsweg waren alle auf den Beinen, um Spenden für das Kinderhilfswerk Unicef zu bekommen. 600 Schüler nahmen an einem Benefizlauf teil.
Achtung, fertig, los! Zwei Stunden lang hieß es: laufen, laufen, laufen. Jeder in seinem Tempo, so viele Runden wie möglich. Die Fittesten legten dabei fast einen Halbmarathon (etwa 21 Kilometer) zurück. „Anstrengend, aber witzig“, schnaufte ein Schüler nach etlichen Runden. „Es hat sich gelohnt“, sagte ein anderer.
Das Prinzip: Die Schüler suchen sich Spender – Eltern, Oma, Opa, Geschäfte. Die zahlen für jeden zurückgelegten Kilometer ihres Läufers einen bestimmten Betrag.
Da kam was zusammen: 27 Schüler einer fünften Klasse zum Beispiel liefen in zwei Stunden 331,8 Kilometer – und brachten 1264,25 Euro an Spenden zusammen! Das Gesamt-Ergebnis für die Schule steht bisher noch nicht fest.
Das Geld geht zur Hälfte an das Unicef-Projekt „Wasser wirkt“, das den Bau von Brunnen für sauberes Trinkwasser in Afrika und Asien fördert. Die andere Hälfte kann die Schule selbst verwenden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.