Große musikalische Bandbreite beim Stadtteilfest Eidelstedt

Die Combo „Frazz“, die beim „Pop-Up-Nachwuchswettbewerb“ den Nachwuchspreis einheimste, spielt Funk, Rock und Jazz. (Foto: pr)
Hamburg: Eidelstedt |

Funk, Oldies und Schlager: Stadtteilfest mit Nachwuchsbands und Profi-Musikern

rené dan, eidelstedt
Musik verbindet Generationen: Das wird auch das Stadtteilfest Eidelstedt zeigen. Schließlich haben die Organisatoren des Festes diesmal für eine besonders große musikalische Bandbreite gesorgt. Das Repertoire reicht von den angesagten Hits, die Jugendliche im Radio oder Internet hören, über Klassiker des Rock und Pop bis zu Schlagern.
Die Musiker werden diesmal auf einer besonders großen Bühne spielen: Dank dem Förder-verein FAZ Eidelstedt steht eine acht Meter breite Bühne auf dem Bürgerplatz. Das erste musikalische Highlight wird am Freitag um 17 Uhr der Auftritt von Marco Riccardo. Der Künstler, der in Eidelstedt aufgewachsen ist, singt deutsche Schlager und eigene Songs – da wird sein Hit „Was du willst, bekommst du immer“ bestimmt nicht fehlen.
Erstmals tritt im Anschluss die professionellen Band „Tin Lizzy“ auf, die Hits in eigener Interpretation singt. „Wir freuen uns auf unseren Auftritt in Eidelstedt“, sagt Sängerin Melanie Kirschke. Die Coverband wird Hits der letzten 40 Jahre spielen, beispielsweise Lady Gagas „Born this Way“ oder „Rockin’ all over the World“ von Status Quo. Bis 22 Uhr, wenn am Freitag das Fest endet, wird die sechsköpfige Gruppe für allerbeste Stimmung gesorgt haben. Übrigens endet auch am Sonnabend die Mega-Sause um 22 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr.
Am Sonnabend geht die Party um 10 Uhr weiter mit Songs der Plattenfirma Forges Records.
Junge Musik hören Besucher des Stadtteilfestes ab 15.30 Uhr. Dann tritt die Band „Kaths and Com.“ auf, die in Eidelstedt den „Pop-Up-Nachwuchswettbewerb“ gewonnen hat. Die Schnelsener interpretieren aktuelle Popsongs. Ab 17 Uhr spielt „Frazz“, die im Bürgerhaus den Publikumspreis einheimsten, Funk, Rock und Jazz. Auch die hamburgweiten Sieger gastieren: Die „Spoonapes“ interpretieren ab 18 Uhr Rocksongs.
Als letzter Programmpunkt des Sonnabends gastiert ab 19 Uhr die Profi-Band „Fire Up“. Die Musiker bieten eine Musik-show der Extraklasse. Zum Repertoire gehört unter anderem Gloria Gaynors „I will Survive“ und Aretha Franklins „Think“.
Der Sonntag gehört musikalisch dem Jazz und Swing. So beginnt das Programm um 11 Uhr mit der St. Michel’s Jazzband, die um 12.30 Uhr erneut gastiert. Um 12 Uhr spielt der Lokstedter Bläsercorps. Zum Abschluss des Festes spielt die Big Band Berne ab 16 Uhr auf der Bühne.
Im Eidelstedt Center wird beim verkaufsoffenen Sonntag ebenfalls eine große musikalische Bandbreite geboten. Zwischen 13 und 18 Uhr gastiert die Band „8 to the bar“. Sie spielt Blues und Boogiee, aber auch Balladen, Swing und Country. Kurzum: Auf dem Stadtteilfest erfüllt sich fast jeder Musikwunsch.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.