Ferien-Action in Schenefeld

Das diesjährige Schenefelder Sommerferienprogramm wird von verschiedenen Einrichtungen wie dem JUKS, der Lebenshilfe Schenefeld, Blau-Weiß 96 und Spiely angeboten. Von links: Inga Göhlitz, Kinder- und Jugendbereich des JUKS, Conni Thau von Blau-Weiß 96, Straßensozialarbeiter Tansel Kilic, Jörg Wilcke, Jugendbereich des JUKS, und Christian Nahrwold vom Partnerclub der Lebenshilfe Schenefeld. Foto: rs

Aktionen, Ausflüge und Kurzurlaube mit Anbietern wie JUKS und Blau-Weiß 96

R. Schwarz, Schenefeld
Die Sommerferien rücken näher. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch es gibt auch Kinder, die nicht wegfahren können. Und nicht jeder hat Eltern, die volle sechs Wochen Urlaub machen. Langeweile droht – doch nicht beim Schenefelder Sommerferienprogramm. Vom 23. Juni bis zum 2. August ist beinahe jeden Tag etwas los, nicht nur in Schenefeld.
So stehen viele Ausfahrten, Ausflüge und Kurzurlaube auf dem Programm. Langeweile sollte da nicht aufkommen. Das Programm liegt beim JUKS, Osterbrooksweg 25, sowie in vielen öffentlichen Einrichtungen in Schenefeld aus.
„Zum ersten Mal ist auch der Partnerclub der Lebenshilfe Schenefeld mit dabei“, sagt Jörg Wilcke vom JUKS-Jugendbereich. Der Partnerclub organisiert beispielsweise auch das Fest zum Auftakt am 23. Juni auf dem Sportplatz Gorch-Fock-Straße. Ebenfalls beteiligt ist der Sportverein Blau-Weiß 96, der unter anderem einen Kurzurlaub in Fehmarn vom 22. bis 29. Juni anbietet, und das Spiely.
Wer sich kreativ betätigen will, hat etwa vom 16. bis 20. Juli ausgiebig Gelegenheit dazu: im berüchtigten „Staddi-Tunnel“ zwischen Stadtzentrum Schenefeld und Schul- und Sportzentrum Achter de Weiden. „Hierbei handelt es sich um eine Idee der Arbeitsgruppe Umfeldverbesserung“, so Wilcke. Die schmuddelige, beschmierte Unterführung soll – unter fachkundiger Anleitung – künstlerisch aufgepeppt werden – ein Angebot für Jugendliche ab 13 Jahren.
Für Kinder, die in den Sommerferien nicht wegfahren können, gibt es zwei weitere Kurzurlaube. Vom 23. bis 28. Juni können sich Kinder von acht bis vierzehn Jahren in einem Erlebniscamp an der Nordsee erholen (Kosten: 150 Euro). Und vom 15. bis 20. Juli bietet das JUKS Reiterferien auf Schloss Gadow (Kos-ten: 210 Euro). Weiterhin steht ein Trip vom 9. bis 11. Juli in St. Peter-Ording an. Dort werden die Kinder aus dem weißrussischen Luninez besucht, die sich an der Nordsee erholen.

Unterschiedlicher Beginn für Anmeldungen
Achtung: JUKS, Blau-Weiß 96 und Lebenshilfe ermöglichen einen unterschiedlichen Beginn der Anmeldungen.
Ab 4. Juni ist Anmeldestart für Veranstaltungen des JUKS. Die Anmeldung muss persönlich im JUKS, Osterbrooksweg 25, S 830 70 73, erfolgen. Der Teilnehmerbetrag ist bei der Anmeldung fällig.
Anmeldungen für Veranstaltungen von Blau-Weiß 96 sind ab sofort möglich unter S 840 54 64, per E-Mail info@bw96.de oder in der Geschäftsstelle, Achter de Weiden 91.
Interessierte können sich für Veranstaltungen der Lebenshilfe Schenefeld ab 30. Juni unter Tel. 830 40 44 anmelden. Für den Ausflug nach Planten un Blomen am 15. Juli beginnt die Anmeldefrist bereits ab 1. Juni. rs
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.