Falsch gemessen – Bäume müssen weg

Angeblich sollen drei Kiefern am Lüttwisch gefällt werden, weil sich nach neuesten Messungen herausstellte, dass diese auf dem Baugrund (l.) stehen. Hinter den Kiefern beginnt das Grundstück der Baugenossenschaft Kaifu Nordland. (Foto: rs)

Lüttwisch: Drei Bäume werden für Neubau gefällt

- Reinhard Schwarz, Eidelstedt - Jahrzehntelang standen sie am Rande des Grundstücks der Kaifu-Genossenschaft, für die Bewohner gehörten sie einfach dazu. Doch nun müssen drei Kiefern einem Neubau auf dem Nachbargrundstück am Lüttwisch weichen. Kurioser Grund: Das Anwesen der Kaifu-Genossenschaft wurde offenbar falsch vermessen, die Bäume stehen auf dem Nachbargrundstück. Und dort wird gebaut.
Kaifu-Anwohnerin Maria W. (Name geändert) ist empört: „Die Bäume sind einfach schön und mindestens 35 Jahre alt. Hier leben viele Vogelarten: Rotkehlchen, Meisen, Dom-pfaff, Eichelhäher und Elstern.“ Maria W. steht mit ihrer Meinung nicht alleine: „Auch unsere Nachbarn sind traurig“, sagt sie.
Bislang dachte man, die Bäume begrenzten das Grundstück der Baugenossenschaft Kaifu Nordland eG zum Lüttwisch hin. Nach neuesten Vermessungen stehen sie aber nicht auf Kaifu-Land, sondern auf dem benachbarten Greve-Grundstück am Lüttwisch. Und dort soll gebaut werden. Das Unternehmen Helmut Greve will einige der Bäume für den Neubau abholzen.
In einem Brief an die Mieter schrieb die Kaifu-Genossenschaft, dass der Nachbar Greve den bisherigen Grenzzaun entfernen und einen Bauzaun errichten werde. Zudem sei geplant, „mindestens zwei der großen Kiefern auf diesem Grundstücksteil“ zu fällen, weitere Bäume nach Bedarf.
Anwohner sind verunsichert, verlangen Aufklärung. Maria W. rief im Bezirksamt Eimsbüttel an und erfuhr dort von einem Mitarbeiter: Drei Bäume sollen gefällt werden. Doch ist das genehmigt? Werden es noch mehr?
Gegenüber dem Wochenblatt mochte sich das Unternehmen Helmut Greve nicht äußern. Im Bezirksamt Eimsbüttel war der zuständige Mitarbeiter angeblich nicht anwesend.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.