Einer, der Mut macht

Rechtsanwalt Kadir Katran berät ehrenamtlich einmal im Monat am Osdorfer Born, in Lurup und jetzt auch in Eidelstedt. (Foto: rs)

Kadir Katran ist Rechtsanwalt – er berät ehrenamtlich am Osdorfer Born, wo er aufwuchs

Reinhard Schwarz, Osdorf / Eidelstedt

Eigentlich können Jungs aus dem Osdorfer Born nur als Sportler etwas werden – so lautet ein gängiges Klischee. Bei Kadir Katran lief das anders. Er hat es als Rechtsanwalt zu etwas gebracht. Nun unterstützt er Zuwanderer und Asylbewerber mit seinem Wissen. Ein Porträt.
Katran, 1983 in Hamburg geboren, berät einmal monatlich am Osdorfer Born, in Lurup und jetzt auch in Eidelstedt kostenlos in Fragen des Asylrechts, des Familienrechts, des Ausländerrechts und des Arbeitsrechts. „Ich stehe gerne auf Seiten der Schwächeren“, sagt er.
Katrans Großvater kam 1963 als angeworbener „Gastarbeiter“ nach Hamburg, er stammt aus dem türkischen Grenzgebiet zu Syrien. Später zog seine Ehefrau nach. Katrans Eltern lernten sich Mitte der 1970er-Jahre in Hamburg kennen und zogen 1985 an den Osdorfer Born. Dort wuchs er mit seinen drei Geschwistern auf. „Ich habe 25 Jahre am Osdorfer Born gelebt. Ich weiß, was da los ist, ich kenne die Menschen und weiß, welche Sorgen sie haben“, sagt er. 2003 legte der damals 20-jährige an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule sein Abitur ab. Dann stand die Frage der Berufswahl an.
Zunächst konnte sich der Abiturient nicht zwischen Journalismus, dem Lehrerberuf und einem Jurastudium entscheiden. Mehrere Praktika, eines davon in einer Rechtsanwaltspraxis in Alt-Osdorf, gaben den Ausschlag: Katran entschied sich für das Jurastudium. „Der Beruf bietet viele Möglichkeiten, und ich kann anderen helfen.“
Auch er hatte mal den Jugendtraum, Profifußballer zu werden. Er ging deshalb mit 16 Jahren nach Istanbul, dort sprang für ihn aber nur ein Amateurvertrag heraus. Heute spielt Katran in seiner Freizeit noch leidenschaftlich Fußball, derzeit bei der Spielvereinigung Groß Flottbek.
Als Jurist ist Katran der einzige Akademiker in seiner Familie. Er will Schülern, die einen ähnlichen Hintergrund haben wie er, Mut machen. „Bildung ist das Wichtigste“, betont er. Regelmäßig besucht er die Berufsorientierungstage seiner ehemaligen Schule. „Ich sage den Schülern: Ich bin nicht klüger als ihr, und ich komme nicht aus einem besseren Elternhaus.“

Termine

Rechtsanwalt Kadir Katran aus Osdorf berät zum Asylrecht, Ausländerrecht, Familienrecht und Arbeitsrecht. Er spricht Türkisch und einige arabische Dialekte. Zudem besteht Kontakt zu einem
afghanischen Übersetzer.
Katran bietet seine Beratung jeden ersten Mittwoch im Monat zu folgenden Zeiten an:
– Bürgerhaus Bornheide, Bornheide 76, 10 bis 12 Uhr
– Bürgerhaus Eidelstedt, Alte Elbgaustraße 12, von 12 bis 13 Uhr
– Stadtteilhaus Lurup, Böverstland 38, 14 bis 15 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.