Der talentierte Mr. Ripley

Der talentierte Mr. Ripley (Josef Heynert) beneidet den reichen Richard „Dickie“ Greenleaf (Markus Frank) v.l. um sein sorgloses und glamouröses Leben. Foto: pr

Patricia Highsmiths Krimi feiert am 23. Februar Premiere in Altona

Der mittelllose Künstler Tom Ripley wird von dem wohlhabenden Mr. Greenleaf beauftragt, dessen abtrünnigen Sohn Richard wieder zurück in den Schoß der Familie, nach Amerika zu locken. Dickie, wie der Dandy von seinen Freunden genannt wird, genießt in einem kleinen italienischen Dorf seit Monaten das Dolce Vita. Tom nimmt den Auftrag an und macht sich auf den Weg nach Südeuropa. Das Altonaer Theater, Museumstraße 17, zeigt Patricia Highsmiths Krimi-Klassiker ab Sonntag, 23. Februar, in der spannenden Bühnenfassung.
Den Part des in bessere Kreise strebenden Tom Rip-ley, der für sein großes Ziel sogar über Leichen geht, übernimmt Josef Heynert. Der Berliner Schauspieler glänzte in Hamburg bereits auf den Bühnen des Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses. TV-Zuschauer kennen ihn als festes Mitglied des Rostocker Ermittlungsteam aus „Polizeiruf 110“. Markus Frank schlüpft in die Rolle des lebenslustigen, smarten Richard „Dickie“ Greenleaf.
Das atemlose, spannende Katz-und-Maus-Spiel quer durch Italien unter der Regie von Harald Weiler steht bis Sonnabend, 22. März, auf dem Programm des Altonaer Theaters. Tickets zum Preis von 17 bis 33 Euro gibt es im Vorverkauf. Restkarten an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.